• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Jugendfeuerwehren räumten zum Landespokal ab

Wettbewerb Fünf Teams aus der Region setzten Können inTat um

Erzgebirge. 

Erzgebirge. Am 23. Juni fand der 15. Pokalwettbewerb der Jugendfeuerwehr Sachsen in Torgau statt. Wie immer nahmen auch mehrere Jugendfeuerwehren aus dem Erzgebirgskreis teil. Die Nachwuchsretter konnten nach einem mehrwöchigen Training in den Wochen davor zahlreiche Pokale mit nach Hause nehmen.

Mehr als 60 Teams gingen an den Start

Dazu informiert Paul Schaarschmidt, Fachbereichsleiter Medien und Soziales vom Kreisfeuerwehrverband Erzgebirge: "Mit einem nahezu perfekten Lauf sicherte sich die Mädchenmannschaft der Adorfer Jugendwehr den ersten Platz in der Wertungsgruppe fünf. In der Altersklasse 4 der Jungen errang die Mannschaft der Jugendfeuerwehr Buchholz Bronze. Beim Wettkampf der Altersklasse 3 der Mädchen konnte das Team der Jugendfeuerwehr Annaberg den 3. Platz erreichen. Das gemischte Jungs-Team der Wehren Schneeberg, Neustätl und Grießbach landete auf dem 2. Podestplatz und in der 1. Altersklasse gelangte das gemischte Team Jungs-Mädchen der Feuerwehr Bad Schlema auf den 7. Platz."

Insgesamt gingen mehr als 60 Teams von Jugendfeuerwehren aus ganz Sachsen an den Start und absolvierten die anspruchsvolle Wettkampfbahn, die unter anderem Schlauch ausrollen, Zielspritzen und Binden von Knoten beinhaltet. Die sogenannte Gruppenstafette ist ein Mix aus Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Teamwork und Grundkenntnissen zum Umgang mit feuerwehrtechnischen Belangen.

Die Feuerwehren des Kreisfeuerwehrverbandes Erzgebirge e.V. gratulieren allen Teams zu diesen großartigen Erfolgen. Die fünf Teams aus der Region haben eindrucksvoll gezeigt, wie sich die Bemühungen der Jugendwarte und Ausbildungshelfer in die Tat umsetzen lassen. Aber auch allen anderen Mannschaften gilt unsere Anerkennung und unser Dank für diesen kameradschaftlichen Wettkampf", so Paul Schaarschmidt.



Prospekte