Jugendraum für junge Leute im Ort Stützengrün

Projekt Einweihung erfolgt nach den Sommerferien

jugendraum-fuer-junge-leute-im-ort-stuetzengruen
Franz Müller ist Ansprechpartner für den Jugendraum in Stützengrün. Foto: R. Wendland

Stützengrün. In einem Nebenraum des Sportlerheims in Stützengrün existiert seit einiger Zeit ein Jugendraum. Dieser ist vor gut einem Monat soweit fertig geworden. Zur Einrichtung gehören Sofa, Fernseher, Spielekonsole und Musikanlage.

Franz Müller gehört zur Jugendraumleitung. Der 16-jährige Stützengrüner meint: "Es ist wichtig, dass es einen Jugendraum gibt, weil wir im Dorf viele junge Leute haben. Bei Events im Ort sind es immer die jungen Leute, die mit auf der Bühne stehen, mithelfen und anpacken. Ich finde es gut, dass wir jetzt auf diese Art unterstützt werden."

Dem Wunsch folgten Taten

Entstanden sei das Ganze aus einem Gespräch heraus, das letztes Jahr im Sommer in der Gemeinde gelaufen ist. Dort saßen verschiedene Generationen am Tisch und dort kam der Wunsch nach einem Jugendraum zur Sprache.

Auf die Idee hin sind Taten gefolgt. Unterstützung gibt es über das Programm "Demokratisches Sachsen!", das die Regionalstelle Sachsen der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung in Kooperation mit dem Sächsischen Sozialministerium durchführt.

Einweihung nach den Sommerferien

Nach dem Motto: "Jugend bewegt Kommune" sollen sächsische Kommunen im ländlichen Raum kinder- und jugendfreundlicher gestaltet werden. Die Stützengrüner haben letztes Jahr 3000 Euro erhalten - 1000 Euro sind an Vereine im Ort gegangen und 2000 Euro sind in den Jugendraum geflossen.

Offiziell eingeweiht werden soll der neue Jugend-Treffpunkt nach den Sommerferien. Ein genauer Termin steht allerdings noch nicht fest.