Jugendschanze erhält neue Spur

Sport WSV bringt Anlage auf Vordermann

Die Mitglieder des Wintersportvereins (WSV) 08 Johanngeorgenstadt können sich freuen: Der Verein erhält im Rahmen der investiven Sportförderung Fördermittel in Höhe von rund 21.000 Euro. "Wir benötigen das Geld für unsere Schanzen", sagt Vereinssprecher René Eska. Das Geld wird unter anderem für die Modernisierung der Anlaufspur und die Erneuerung der Holzbeplankung an der Jugendschanze verwendet. "Außerdem werden wir den Holzunterbau an der kleinen Schülerschanze, die sich am Eisstadion befindet, erneuern", so Eska. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 42.000 Euro. Neben der sächsischen Förderung stelle auch der Landkreis Mittel zur Verfügung. "Etwa Dreiviertel der Gesamtsumme wird gefördert." Besonders groß ist die Freude, weil das Wetter den Vereinsmitgliedern momentan in die Karten spielt. "Mit Unterstützung der Stadtverwaltung soll die Spur in der nächsten Woche abgeholt werden", weiß Eska: "Ende November wollen wir fertig sein." Bei der neuen Anlaufspur handelt es sich um eine kombinierte Winter- und Sommerspur. "In der Praxis sieht das so aus, dass sich direkt nebeneinander zwei Spuren - eine für den Sommerbetrieb und eine für den Winterbetrieb - befinden", so der WSV-Sprecher. Die Spur kommt von einer österreichischen Firma.