• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Junge Leute aus Vietnam in Thalheim zu Pflegefachkräften ausgebildet

Perspektive Ziel: Künftigen Herausforderungen standhalten

Thalheim. 

Thalheim. Bei der Azurit Gruppe werden in den nächsten drei Jahren 58 Schülerinnen und Schüler aus Vietnam zur Pflegefachkraft ausgebildet. Die jungen Leute sind in drei Gruppen aufgeteilt worden und sind jetzt in Eisenberg, Leipzig und im Azurit Seniorenzentrum Drei Tannen in Thalheim. In den zwei Wochen Quarantäne, die man trotz zweifacher Testung zur Sicherheit angeordnet hat, lief bereits ein B2-Intensivsprachkurs online, der jetzt bis August im Präsenzunterricht fortgesetzt wird. Im Herbst startet dann die eigentliche Ausbildung in den verschiedenen Einrichtungen. In Thalheim starten zwei Schülerinnen. Insgesamt hat man dann vier junge Vietnamesen in der Ausbildung. Für Azurit ist es die fünfte Schülergruppe aus Vietnam. Thalheim ist zum zweiten Mal involviert. Wie Hausleiterin Tracy Ludwig sagt, sei der Hintergrund die Fachkraft-Situation. Azurit bilde schon immer sehr gerne und viel aus und in der Region klappe das auch gut mit hiesigen Schülern. Aber das reiche nicht, um zukünftigen Herausforderungen standzuhalten. Deshalb rekrutiert Azurit auch außerhalb.

Warum Vietnam?

In den neuen Bundesländern habe man aus der Historie heraus schon Berührung mit der Kultur, vor allem die Bewohner, die so keine Berührungsängste haben. Die Azurit Unternehmensgruppe akquiriert seit 2017 in Vietnam. Angesichts des Bedarfs an Pflegefachkräften ist man froh, dass sich junge Leute für eine Ausbildung in Deutschland entscheiden.