• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Junge Leute starten berufliche Laufbahn

Abschluss Helios übernimmt 16 Auszubildende

Nach Abschluss der Ausbildung in der Region in eine berufliche Laufbahn starten zu können, ist nicht selbstverständlich. Insgesamt 20 Auszubildende des Helios Klinikums Aue haben jetzt ihre Zeugnisse erhalten und 16 davon werden am Klinikum als Gesundheits- und Krankenpfleger übernommen. Die Einsatzgebiete reichen von der Geriatrie über die Onkologie bis zur Inneren Medizin, Chirurgie und Intensivmedizin. Pflegedienstleiterin Constanze Neubert sagt: "Man fahre am besten, wenn man die Fachkräfte selbst am Haus ausbilden kann. Das hat Vorteile für beide Seiten. Die Auszubildenden kennen das Haus, die Abläufe und Strukturen und sie können sich gut einfügen. Auf der anderen Seite kennt man auch die Auszubildenden als Persönlichkeiten." Der Jahrgang, der jetzt abgeschlossen hat, sei ein sehr guter. Dort haben sich nicht nur junge Leute der Ausbildung gestellt, sondern auch Erwachsene, die sich neu orientieren. "Die Auszubildenden haben von Beginn an eine sehr positive Entwicklung genommen", freut sich Neubert. Zwei der Schülerinnen aus Aue haben in allen Prüfungsteilen mit der Note 1 abgeschlossen. Dass die Absolventen das Angebot der Übernahme angenommen haben, spreche für das Haus. Auch für die Zukunft stehen die Chancen nicht schlecht: durch Schwangerschaften habe man eine relativ große Fluktuation und auch die Rente mit 63 mache sich bemerkbar. Fakt sei auch, dass sich aufgrund der demografischen Entwicklung die Zahl der Bewerber nicht steigt. Mandy Dietel, Leiterin des Bildungscampus sagt: "Wir schauen natürlich auf die Noten, aber wichtig ist uns auch die Person."

Was die Lernmöglichkeiten angeht, so geht man moderne Wege und setzt auf Individualität, wo es möglich ist. Man legt Wert auf eine qualitative Ausbildung, theoretisch, wie praktisch. Neben den Auszubildenden des Helios Klinikums haben in Aue auch Schüler aus kooperierenden Kliniken in Stollberg, Erlabrunn, Zwickau, Rodewisch und Plauen ihre Zeugnisse erhalten.

Insgesamt haben 52 Schüler ihre Ausbildung abgeschlossen. Seit gestern drückt ein neuer Jahrgang die Schulbank.



Prospekte