Junge Leute stellen feste Regeln auf

Aktion Neues Hinweisschild auf dem Bolzplatz in Aue

junge-leute-stellen-feste-regeln-auf
Jenny Schwarz, Volker Kerber, Leiter Grundstücksverwaltung bei der Gebrüder Leonhardt GmbH, und Celine Bahr (v.li.) zeigen das neu angebrachte Schild. Foto: R. Wendland

Aue. Keine laute Musik, kein Alkohol, kein offenes Feuer - die jungen Leute vom Jugendstammtisch Aue wissen genau, was sie durchsetzen wollen auf dem Bolzplatz an der Schlemaer Straße in Aue. Um dem Nachdruck zu verleihen, dass man Wert legt auf Ordnung und Sauberkeit, haben die jungen Leute ein Schild entworfen, das jetzt angebracht werden konnte. Das Ganze ist Teil eines Projektes mit dem Ziel, den Bolzplatz zu verschönern. So konnte man in diesem Jahr auch neuen Steinsand aufbringen und man hat neue Tore aufgestellt. Der Bolzplatz liegt den jungen Leuten am Herzen.

Die Jugendlichen sind stolz, etwas geschafft zu haben

Jenny Schwarz ist Mitglied beim Jugendstammtisch: "Der Platz ist vielseitig nutzbar für verschiedene sportliche Aktivitäten. Es hat uns nicht gefallen, dass Glas, Papier, Becher und anderer Unrat auf dem Platz herumlag." Mit dem Schild wolle man zeigen, so die 16-jährige aus Aue, dass der Bolzplatz keine Müllhalde ist, sondern ein Sportplatz. Für die Jugendlichen, die im Stammtisch mitwirken, war der Bolzplatz eines der ersten und auch größten Projekte.

Dass sie ein Wörtchen mitreden und auch mitgestalten können, finden die jungen Leute gut und man ist auch stolz darauf, etwas geschafft zu haben. Gefördert worden ist das Bolzplatz-Projekt im Rahmen des Bundesprogramm "Demokratie leben" im Bereich der Jugendbeteiligung Aue. Der Förderverein Jugend-, Kultur- und Sozialzentrum Aue ist in der Partnerschaft für Demokratie der Kommunen Aue, Bad Schlema, Lößnitz und Schneeberg federführend.

Der Bolzplatz gehört der Gebrüder Leonhardt GmbH & Co. KG Blema Kircheis, der Förderverein hat das Nutzungsrecht und hält diesen in Kooperation mit dem Help-Verein Aue in Ordnung. Der nächste Ansatz ist das Anbringen eines Basketballkorbes. Diese Sache ist noch in Arbeit. Im kommenden Jahr will man den Bolzplatz einweihen. Angedacht ist in diesem Zusammenhang ein Fußballspiel. Allerdings steht zum jetzigen Zeitpunkt noch kein Termin fest.