• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Junge mit Talent und Fleiß

Wettbewerb Ferdinand Schmoldt überzeugt bei Jugend musiziert

Zschorlau. 

Bei Ferdinand Schmoldt treffen Talent und Fleiß aufeinander. Der Zehnjährige ist ein erfolgreicher Nachwuchspianist, der Preise bei Wettbewerben sammelt wie andere Briefmarken. Eine ist dabei immer an seiner Seite: Mutter Gerty, die ihn nicht nur regelmäßig zum Klavierunterricht fährt, sondern ihn auch bei Wettbewerbe begleitet. "Ich habe zweimal in der Woche Klavierunterricht", erzählt der Junge, der aufgrund seines Talent sogar vom Land Sachsen gefördert wird: "Meine Lehrerin ist Renate Wachsmut." Beim Kleinen Schumann Wettbewerb in Zwickau musste der Albernauer, der zurzeit die Grundschule Zschorlau besucht, sieben Titel vorspielen, darunter natürlich Schumann-Werke. Dafür gab es das Prädikat sehr gut und einen Förderpreis. Beim Ausscheid "Jugend musiziert" holte er auf Regionalebene mit 25 Zählern volle Punktzahl, auf Landesebene gewann er mit 23 Punkten. Regelmäßige, intensive Klavierstunden gehören zur Vorbereitung. Vor den Wettbewerben hatte sich daher das tägliche Vorspiel zum Ritual in der Familie entwickelt. "Immer nach dem Abendbrot habe ich vorgespielt", sagt Ferdinand. Wer jetzt denkt, der Junge blättere nur in Noten und in Schulbüchern, der irrt gewaltig. Auch Fußball spielt er gern und Legosteine sind eine weitere Leidenschaft von ihm. Beruflich hat Ferdinand Schmoldt bereits klare Vorstellungen: Er will Chirurg werden. Daher strebt er jetzt erst einmal das Abitur an. Ob es im nächsten Schuljahr auf das Wieck-Gymnasium nach Zwickau geht - eine Einrichtung, die musikalische Vertiefung anbietet - oder nach Schneeberg ist momentan offen.