Junge Tschechinnen hatten Spaß beim Praktikum

Projekt Institut für Ausbildung Jugendlicher fördert deutsch-tschechischen Austausch

junge-tschechinnen-hatten-spass-beim-praktikum
Die Austauschschülerinnen und ihre Ausbilder Isabel Pisarski und Martin Cernohorsky sind ein perfektes Team. Foto: Ilka Ruck

Annaberg-Buchholz. Die Töpfe waren vollständig leer, als der "Tag der tschechischen Küche" im Annaberger IAJ Institut für Ausbildung Jugendlicher zu Ende ging.

Deftige Küche

Der Rindergulasch mit hausgemachten Semmelknödeln, die Kartoffelsuppe und der leckere Pflaumenkuchen hatten also allen geschmeckt. Hinter den Kochkünsten steckten neben erfahrenen Experten auch vier Austauschschülerinnen aus Prag mit ihrem Ausbilder Martin Cernohorsky. Die jungen Leute sind im 1. und 2. Lehrjahr und sie haben Spaß am Kochen.

Auslandspraktikum in Deutschland

Gleichzeitig nutzten sie die 14 Tage zum Erlernen der deutschen "Kochsprache". Die Austauschschüler waren zum wiederholten Male aufgrund des Projektes "Freiwillige berufliche Praktika" vom "Tandem - Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch" zwei Wochen im IAJ, um während ihrer Ausbildung zu Köchen ein Auslandspraktikum zu absolvieren. Sie haben sich in dieser Zeit nicht nur mit der deutschen Küche angefreundet, sondern auch viel Neues kennengelernt und natürlich gemeinsam die Region erkundet.

"Tag der deutschen Küche"

Isabel Pisarski ist Ausbilderin am Institut. Von ihr geht ein großes Lob an die Azubis: "Das waren sehr angenehme Mädels, sehr hilfsbereit und fleißig. Im IAJ Marienberg gab es einen 'Tag der deutschen Küche' und das war für alle sehr interessant. Stets werden die Prager Jugendlichen komplett in unseren Kantinenalltag eingebunden."

Martin Cernohorsky kommt gern ins IAJ und schwärmte: "Wir haben auch eine tolle Freizeit gehabt. Ganz spannend fanden die Mädels die Führung bei den Annaberger Backwaren, das Bowling, den Besuch im Räucherkerzenmuseum, im Aqua Marien und natürlich das Shoppen in Dresden."