window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen
Mittelsachsen

Junioren WM 2020 nun auch auf Bergbahn Oberwiesenthal

Wintersport Nur noch 13 Wochen bis zum Mega-Event am Fichtelberg

Oberwiesenthal. 

Oberwiesenthal. Die Stadt Kurort Oberwiesenthal bereitet sich auf die anstehende Wintersaison vor, zu welcher auch das sportliche Highlight - die FIS Nordic Junior und U23 Cross Country Ski Weltmeisterschaft, die vom 28. Februar bis 8. März 2020 stattfindet - gehört. Dazu greifen der Wintersportclub Erzgebirge Oberwiesenthal und die Stadt Kurort Oberwiesenthal auch auf ungewöhnliche Werbemaßnahmen zurück. Dem ein oder anderen langjährigen Besucher wird der Anblick der ältesten Luftseilbahn Deutschlands, der Fichtelberg-Schwebebahn, nach deren Revision ungewöhnlich erscheinen.

Ungewöhnliche Werbemaßnahmen

Die Gondeln der im Jahr 1924 erbauten Bahn erstrahlen neuerdings im Design der Juniorenweltmeisterschaft. "Die Fichtelberg-Schwebebahn unterstützt uns seit vielen Jahren bei der Ausrichtung unserer Wettkämpfe und wir freuen uns sehr, dass wir diese Idee nun tatsächlich in die Realität umsetzen konnten", sagt der Geschäftsführer des WSC Erzgebirge Oberwiesenthal, Christian Freitag.

Das ist natürlich nicht alles, was zur Vermarktung der Veranstaltung vom Ausrichter und dessen Unterstützern und Partnern umgesetzt wird. Weitere Marketing-Maßnahmen laufen bereits seit Monaten. So kann zum Beispiel direkt nach der Ankunft mit der Schwebebahn der neue Landschaftsbilderrahmen auf dem Fichtelberg-Plateau für Fotoaufnahmen und beliebte Postings in den sozialen Netzwerken genutzt werden.

"Wir freuen uns sehr über die bisherigen Ticketverkäufe für unser im März stattfindendes Mega-Event. Wir sehen dies als Zeichen, dass unsere Arbeit in den sozialen Medien und auf den weiteren von uns genutzten Kanälen Wirkung zeigt. Doch es gibt auch in diesem Bereich noch viel zu tun. Wir möchten den Nachwuchsathleten eine stimmungsvolle Atmosphäre bieten und hoffen daher auf zahlreiche Besucher an den Sportstätten", setzte Christian Freitag fort.