Jury kürt die besten Tänzer

Tanz Marienberger Jugend-Talentewettbewerb im Genre Tanz mit 35 Gruppen auf Erfolgskurs

jury-kuert-die-besten-taenzer
Die Powerkids der evangelischen Kita Apfelbäuchen Lippersdorf bei ihrer Aufführung im Genre Moderner Tanz. Foto: Jan Görner

Marienberg. Die Sieger des Jugend-Talentewettbewerbs im Genre Tanz stehen fest. Insgesamt 35 Formationen aus dem Erzgebirge und aus Mittelsachsen haben in der Baldauf-Villa um die Gunst der Jury gerungen. In der Kategorie Gardetanz bis 14 Jahre gewann die Funkengarde des Turnbacher Drehvereins aus Drebach. Den Gardetanz der älteren Bewerber entschieden die Klein Tiroler Funken vom Heimatverein Dittmannsdorf für sich.

Die "Infinity-Kids" vom TSV Geyer hatten im Volkstanz der bis 14-jährigen Teilnehmer die Nase vorn. Sieger der Kategorie Aerobic/Steppaerobic wurde die "Dance-Crew" aus Lugau. Den modernen Tanz gewannen zwei Lippersdorfer Formationen. So holten die "Dance Girls" den Titel in der Altersklasse bis 14 Jahre. "Rising Sun" landete bei den älteren ganz vorn.

Tänzer werden immer besser

Schon während des Wettbewerbs war sich die Jury einig darüber, dass sich das Niveau der Darbietungen im Laufe der vielen Jahre stetig verbessert habe. Mit Anna Maria Damm, Peter Werner-Ranke und Uwe Moule vergaben echte Tanzprofis die Punkte. Peter Werner-Ranke von den Bühnen der Stadt Gera und der Choreograf Uwe Moule vom Annaberger Erzhammer saßen schon seit so vielen Wettbewerben direkt vor der Bühne.

Die Chemnitzer Tanzpädagogin, Choreografin und Tänzerin Anna Maria Damm war das erste Mal dabei und von der Qualität der Vorführungen begeistert. Wie ihre Kollegen sah sie auch keine riesigen Unterschiede zwischen den einzelnen Darbietungen. Sie versicherte, dass für die Bewertung nicht nur rein technische Gesichtspunkte zählen. "Herz muss rüber kommen. Ich will spüren, dass die jungen Leute für ihr Publikum alles geben", sagte sie.

Aus Sicht der Tänzerinnen und Trainer war die Wettbewerbssituation nur ein Anreiz für die Teilnahme. "Die Kinder sehen auch, was andere Gruppen machen und wo sie mit ihren Fähigkeiten stehen", brachte das die Trainerin der Juniorfunken des Marienberger Carnevalsvereins auf den Punkt. Im November steht der Kinder- und Jugendwettbewerb in den Kategorien Musik und Rezitation an.