• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Kamm-Bike-Cross startet in Johanngeorgenstadt

Event Veranstalter hoffen auf 200 Starter - 100 Anmeldungen liegen aktuell vor

Johanngeorgenstadt. 

Johanngeorgenstadt. Bis dato sind es 100 Anmeldungen, die den Veranstaltern vom WSV 08 Johanngeorgenstadt vorliegen für den 17. Kamm-Bike-Cross (KBC), der am 25. Juli gestartet wird. "Das entspricht in etwa dem Vorjahres-Niveau", sagt Rennleiter Jens Flemming, der hofft, dass es in Summe 200 Starter werden: "Alles darüber, wäre ein Bonus."

Beim Mountainbike-Event gibt es zwei Starts am Loipenhaus - 12 Uhr für das KBC-Kidsrace über 3 Kilometer und 12.15 Uhr für das KBC-Rennen. Dort haben Sportler die Wahl zwischen 30 Kilometern (2 Runden) und 60 Kilometern (4 Runden). Flemming erklärt dazu: "Wir hatten sonst immer eine 23-Kilometer-Strecke. Diese ist aufgrund der Waldlage auf 15 Kilometer geschrumpft."

Alle Rennen des Kamm-Bike-Cross, der Teil des MTB Sachsen Cups ist, werden im Einzelstart mit 15 Sekunden Abstand durchgeführt. Im Vorfeld des Kamm-Bike-Cross wird es am gleichen Tag einen Crosslauf geben. Start dafür ist 10 Uhr auf dem Gelände am Loipenhaus. Damit will man auch den Läufern, die Möglichkeit geben, ihre Kräfte zu messen. Die Strecke, die gelaufen wird, umfasst 5 Kilometer und von Anspruch her sei es ein Crosslauf für jedermann. Anmeldungen sind hier möglich. Der Aufwand sei nicht mehr, als sonst.

Flemming sagt: "Was uns etwas dabei in die Karten spielt ist, dass wir im Winter Wettkämpfe mit Einzelstarts durchführen." In Johanngeorgenstadt ist man guter Dinge. Zu erfüllen haben auch wir die Auflagen rund um Corona, aber das ist nicht so, dass es nicht zu meistern wäre, sagt Jens Flemming.