Kanal- und Straßenbau im Oswaldtal

BAUREPORT Umfangreiche Sanierungsmaßnahmen in Waschleithe

kanal-und-strassenbau-im-oswaldtal
Umfangreiche Bauarbeiten am Mühlberg. Foto: Armin Leischel

Waschleithe. Im Mai begannen die Kanalbauarbeiten in der Talstraße in Waschleithe und werden voraussichtlich noch bis ins 3. Quartal hineinreichen. In dieser Zeit wird die Talstraße in zwei aufeinanderfolgenden Bereichen voll gesperrt. Der erste Baubereich umfasste den Bereich zwischen Parkplatz unterhalb der Talstraße bis einschließlich Einmündung Mühlberg. Unmittelbar danach schließt sich der zweite Baubereich von oberhalb Einmündung Mühlberg bis auf Hohe Haus Nr. 47 an. Hier erfolgt die Sperrung bis voraussichtlich 27. Oktober.

Die Umleitung ist ausgeschildert und erfolgt über Schwarzenberg und Grünhain-Beierfeld. Änderungen im Linienverkehr sind den Aushängen an den Haltestellen zu entnehmen.

Das Naherholungsgebiet im Oswaldtal ist nur über der Umleitungsbeschilderung zu erreichen. Die Pfeile führen über Grünhain nur auf Umwegen zum Tierpark und der Heimatecke. Das Schaubergwerk "Herkules-Frisch-Glück" ist nur über die Zufahrt von Schwarzenberg oder Beierfeld aus erreichbar. Bis zum Hollandheim, dem Schaubergwerk oder der Köhlerhütte zu gelangen, ist dennoch kein Problem. Im Untergrund der Straße wird in einer Tiefe von knapp vier Metern ein neuer Schmutzwassersammler gebaut.

Über 700.00 Euro werden investiert

Der Baubereich liegt zwischen der Kreuzung Mühlberg bis zum Parkplatz Ortsmitte. Gleichzeitig wurde im hinteren Teil des Parkplatzes eine Kläranlage errichtet. Als Fertigstellungstermin der mit 761.000 Euro veranschlagten Baumaßnahme haben die Bauleute etwa Mitte November als Zielstellung.

Die Heimatfreunde an der Schauanlage "Heimatecke" hoffen dennoch, dass durch die Fortführung der Bauarbeiten auch an ihrem Bereich, der Besucherstrom bis zum Saisonende am 31. Oktober nicht abreißen wird. "Die letzte `Nacht der Lichter` hat bewiesen, dass der Besucherstrom sehr gut war", sagte Vereinsvorsitzende Christina Ihme. Die Zufahrt bis zur Heimatecke und zum Tierpark ist aus Richtung Grünhain uneingeschränkt möglich.

Für Schaubergwerk und Köhlerhütte gilt weiterhin die Richtung aus Schwarzenberg und Beierfeld.