• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Kanonen donnern und Musketen krachen

Historie Zurück in die Zeit des Dreißigjährigen Kriegs

Belagert und erstürmt wird das Treuener Schloss am Wochenende zum 12. Schlossfest. Drei Tage lang werden Söldner, Musketiere und Bürgerwehren die Besucher in die Zeit des Dreißigjährigen Kriegs zurück versetzen. Kanonen werden donnern und Musketen krachen, sodass das Schloss zeitweise in Nebel gehüllt sein wird. "Gespielt wird vor historischem Hintergrund", so Ulrich Leipoldt vom Förderverein, der das Fest auf die Beine stellt. "Schotten und Schweden machen mit." Erwartet werden schon am Freitag, 7. August, 16 Historienvereine wie etwa die Landsknechte Delitzsch und die Höchstädter Musketiere. Ab 17:30 Uhr sind ein Musical-Querschnitt und Abba-Hits mit den Solisten Simone Ditt und Josephine Mädler sowie Irina Trjan am Klavier zu erleben. Der Rock`n Roll-Club Lengenfeld steht mit Showtanz ab 19 Uhr auf der Bühne. Eine halbe Stunde später entführt die Beatles-Revival Band "Strawberrys" in die 70er und 80er Jahre. Am Samstag, 8. August, starten um 10 Uhr die Vorführungen, zu erleben ist das Lagerleben der Soldaten im Dreißigjährigen Krieg. Der Umzug der Historienvereine durch Treuen beginnt 14 Uhr. Die Schlacht aufs Schloss startet 15 Uhr. Mit Musik geht es in den Abend: Dixiland Six steht um 17 Uhr, Mercedes Paulus mit Band ab 19 Uhr auf der Bühne. Höhepunkt wird um 22 Uhr das schottische Feuerwerk sein.



Prospekte