"Kartoffelsuppe mit Band" gefällig?

Vorstellung Satirische Comedy im Annaberger Theater

kartoffelsuppe-mit-band-gefaellig
Das Stück "Kartoffelsuppe mit Band" bietet Satire pur. Foto: Dirk Rückschloß/BUR Werbung

Annaberg. Kurzentschlossene können morgen Abend im Annaberger Eduard-von-Winterstein-Theater eine ungewöhnliche Premiere erleben. Marvin Thiedes Inszenierung "Kartoffelsuppe mit Band" lädt um 20 Uhr auf die Studiobühne ein. Weitere Vorstellungen gibt es am 4. Februar und 11. März, jeweils um 20 Uhr.

Worum geht`s?

"Kartoffelsuppe mit Band" ist ein selbstentwickelter musikalischer Comedy-Abend, den das Winterstein-Theater anstelle des ursprünglich für Januar geplanten Eberhard-Cohrs-Abends "Lachen und lachen lassen" auf den Spielplan bringt.

Satirisch, humorvoll, aber niemals karikierend erzählt das Stück "Kartoffelsuppe mit Band" die Geschichte eines fiktiven Projektes der Bundesagentur für Arbeit, bei dem fünf Arbeitslose in eine Wohngemeinschaft ziehen sollen, um die sozialen Kassen zu entlasten.

Zum chaotischen Zusammenleben der gegensätzlichen Charaktere gehören aberwitzige Situationen, großartige Musik und natürlich die namensgebende Kartoffelsuppe. Karten: service@winterstein-theater.de oder Telefon 03733.1407 131.