Kein altes Eisen

Tourismus Zukunft der Aussichtsbahn

Seit der Aufnahme des Betriebes der Erzgebirgischen Aussichtsbahn konnten bereits über 35.000. Fahrgäste begrüßt werden. Unter Volldampf endete damit bei schönstem Herbstwetter die nunmehr siebente Fahrtsaison dieses einmaligen touristischen Projektes. Vor dem VSE-Museumszug konnte die vereinseigene Dampflok 50 3616-5 erneut beweisen, dass man mit 75 Jahren keineswegs auf das Altenteil gehört. Im Laufe der letzten beiden Tage nutzten nochmals rund 1.650 Gäste aus nah und fern die beschaulichen Fahrten zwischen Schwarzenberg und Annaberg-Buchholz.

Da die Zukunft der Eisenbahnstrecke für die kommenden Jahre gesichert ist, haben die Organisatoren bereits am Programm für das Fahrtjahr 2016 gearbeitet. Das Faltblatt mit Terminen und Höhepunkten liegt seit 2. Oktober vor. Der entsprechende Dienstleistungsvertrag zur Fahrtdurchführung 2016 soll von allen Projektpartnern noch im November 2015 unterzeichnet werden.