Kein beschwerliches Treppensteigen mehr

Neuerung Stadtbibliothek für Gehbehinderte leichter zu erreichen

kein-beschwerliches-treppensteigen-mehr
In der "Roten Schule" in Oelsnitz wurde ein Treppenlift eingebaut. Foto: Ralf Wendland

Oelsnitz. Die "Rote Schule" in Oelsnitz ist ein stückweit barrierefreier geworden. Was realisiert werden konnte, ist der Einbau eines Treppenliftes im Gebäude an der Rudolf-Breitscheid-Straße. Besonders ältere Menschen und Menschen mit Gehbehinderung sind froh über diese Erleichterung. Für sie entfällt das beschwerliche Treppensteigen.

Wie es aus der Stadtverwaltung Oelsnitz heißt, werde gerade für diesen Personenkreis ein Besuch der städtischen Bibliothek vereinfacht. Der Treppenlift im Haupttreppenhaus verbindet das Erdgeschoss, das ebenerdig über den Haupteingang erreichbar ist, mit der Bibliothek im ersten Obergeschoss.

Was Nutzer wissen sollten ist: die Freigabe der Bedienung des Liftes kann ausschließlich durch das Personal der Bibliothek erfolgen. Deshalb ist im Erdgeschoss eine Klingel abgebracht, die das Personal ruft. Der Lift an sich geht in einer Wandnische im Eingangsbereich der Bibliothek automatisch in Wartestellung. So wird der Treppenraum nicht blockiert. In Aktion kommt der Lift nur, wenn er benötigt wird.

Für Sicherheit ist gesorgt. Wie es von der Stadtverwaltung Oelsnitz heißt, müsse sich kein Treppenlift-Nutzer Sorgen machen oder gar Angst haben vor einer rasanten Fahrt. Im Gegenteil - der Lift ist so eingestellt, dass er mit langsamer Geschwindigkeit zwischen beiden Geschossen verkehrt und für die Füße der zu befördernden Person ist ein ausfahrbares Podest am Gerät installiert. Realisiert werden konnte der Einbau des Treppenliftes mittels Zuwendungen aus dem Investitionsprogramm Barrierefreies Bauen 2016 - "Lieblingsplätze für alle" des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz.