Kein Durchkommen in Pöhla

BAUREPORT Hochwasserschäden nahezu beseitigt - Betreiber für Herrenhof Erla gesucht

kein-durchkommen-in-poehla
Derzeit kein Durchkommen an der Hauptstraße in Pöhla. Foto: Armin Leischel

Schwarzenberg. Autofahrer brauchen zurzeit viel Geduld, um nach Pöhla zu kommen. Wer nach Rittersgrün oder weiter fahren möchte, sollte eventuell über Erla-Crandorf und Globenstein fahren. Grund: Die Hauptstraße, die durch Pöhla führt, wird vom Zweckverbands Wasserwerke Westerzgebirge (ZWW) mit Kanalbauarbeiten beherrscht. Es müssen Rohrleitungen ersetzt werden und Hausanschlüsse gelegt werden. Die Geschäfte können teilweise nur fußläufig erreicht werden. Die Arbeiten werden voraussichtlich noch bis Ende November andauern.

Hochwasserschäden wurden beseitigt

"Dagegen sind die 25 Schadensbeseitigungsmaßnahmen in Schwarzenberg und seinen Ortsteilen nach fünf Jahren nach dem Hochwasser fast abgeschlossen", sagte Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer zum Pressegespräch. Insgesamt waren die Maßnahmen im Wiederaufbauplan mit einem Gesamtbudget von 2,41 Mio. Euro bestätigt worden. Alle Maßnahmen sollen bis Ende des Jahres baulich abgeschlossen und bis Mitte 2019 auch in der Abrechnung fertiggestellt sein.

17 Maßnahmen wurden bereits abgerechnet und das derzeitige Budget wäre ausreichend zur Realisierung aller Maßnahmen. Zu den abgeschlossenen Hochwasser-Schadensbeseitigungsmaßnahmen gehören die Merzweckhalle in Pöhla, der 1. Bauabschnitt Luchsbach, zehn Bauabschnitte am Pöhlwasser, die Alte Annaberger Straße, Oswaldstraße, Grünhainer Weg, Neuanbau in Erla, Alte Pöhlaer Straße in Pöhla, Sportlerheim Grünstädtel, drei Oswaldbach-Maßnahmen, Stützmauer Bahnhofstraße und Sohlsicherung Erlsweg. Offen ist noch der 4. Bauabschnitt am Pöhlwasser.

Auch andere Projekte laufen

"Abgeschlossen wurden bereits bis Anfang März 2018 der Abbruch des Gebäudes `Siegelhof` an der Hauptstraße 40 in Pöhla. Diese Baumaßnahme wurde mitfinanziert durch Steuermittel aus dem Sächsischen Haushalt. So konnten auch die Restleistungen wie die Begrünung der neu entstandenen Fläche und die Absturzsicherung am Pöhlwasser (Stand Juni 2018) beendet werden. Derzeit findet die Suche nach einem künftigen Betreiber für den Herrenhof in Erla statt. Infos dazu sind unter eVergabe.de abrufbar. Abgabetermin für die Bewerber ist der 24. August", erläuterte Bauamtsleiterin Sybille Vogel.