Kein Herz aus Eis, aber aus Beton

Angebote Arbeitwohlfahrt lockt Kreative mit neuem Trend

kein-herz-aus-eis-aber-aus-beton
Colin Löps (vorn), Lukas Röder, Lillliana Kircheiß und Lena Herold (von hinten) hatten viel Spaß beim Betongießen. Janette Lein vom Awo-Schulclub stand den Kindern hilfreich zur Seite. Foto: Katja Lippmann-Wagner

Schwarzenberg. Wer Betongießen hört, denkt zunächst an große Flächen und Formen. Doch Betongießen ist ein neuer Kreativtrend und in diesem Bereich geht es eben nicht um Größe, sondern um feine Formen. Davon haben sich Kinder und Jugendliche beim Ferienangebot der Arbeiterwohlfahrt überzeugen können.

Kreativbeton für kreative Bastelarbeiten

Diana Tilp, die bei der Arbeiterwohlfahrt in der Kinder- und Jugendarbeit tätig ist, hatte bereits im vergangenen Jahr vom Betongießen gehört und sich dazu schlau gemacht. Kreativbeton ist ein besonderer Beton mit ganz feine Körnung. "Damit kann man Silikonformen ausgießen", so Tilp.

Frösche, Gartenzwerge und Herzen - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Das eigentliche Gießen ist kein schwieriger Prozess, erfordert nur ein bisschen Geduld. Durch wackeln oder leichtes Schütteln werden Luftblasen im Beton verhindert.

Viel Geduld ist gefragt

Geduld ist auch beim Trocknungsprozess gefragt: "Größere Figuren müssen bis zu 24 Stunden austrocknen, ehe man sie aus der Silikonform schälen kann." Größere Silikonmodelle erfordern auch einen Gegendruck, damit sie in Form bleiben. "Am besten ist es, man hängt die Silikonform kopfüber in Wasser", so Janette Lein vom Awo-Schulclub in Schwarzenberg, die gemeinsam mit Diana Tilp Ferienangebote organisiert.

Wer keine Lust auf Beton hat, nimmt Speckstein

Ein zweites Angebot war die Bearbeitung von Speckstein. Hierbei musste in der Kleingartenanlage Sonnenleithe gefeilt und geschliffen werden. "Zwischen der Kleingartenanlage und unserem Bürgerbüro Sonnenleithe gibt es schon seit drei Jahren eine gute Zusammenarbeit", sagt Tilp, die sehr gern die Anlage für Angebote nutzt. Im vorigen Jahr waren dort die Späne geflogen, entstanden ist eine schmucke Holzbank.

Im Rahmen des Ferienprogramms im Schulclub Schwarzenberg steht an diesem Freitag die Aufräumaktion auf dem Galgenberg an. Treffpunkt ist 14 Uhr am Schulclub oder 14.30 Uhr auf dem Galgenberg.