Kein Lächeln für zu schnelle Autofahrer

Anzeige Amtsberg will in Dittersdorfer Wohngebiet Geschwindigkeit messen

kein-laecheln-fuer-zu-schnelle-autofahrer
Aktion "Sicherer Schulweg": die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit. Foto: Harry Härtel

Dittersdorf. Rasern im Dittersdorfer Eigenheimgebiet "Südhang" will die Gemeinde mit der Installation eines Tempo-Anzeigegerätes Einhalt gebieten. Um den Verkehr zu beruhigen, hatten Bewohner der Siedlung rund 70 Unterschriften zur Ausweisung einer Spielstraße in dem Gebiet sowie auf den Zufahrtsstraßen gesammelt. Damit soll die Sicherheit vor allem für Kinder erhöht werden. In einer Spielstraße dürfen Fahrzeuge nur in Schrittgeschwindigkeit unterwegs sein, Parken ist nur auf speziell gekennzeichneten Flächen möglich.

Anderes System könnte eingeführt werden

Viel einfacher und vor allem wirkungsvoller sei dagegen ein sogenanntes Smiley-Gerät, wurde bei einer Diskussion im Gemeinderat deutlich. Diese Geräte, von denen die Gemeinde bereits zwei besitzt, zeigen Autofahrern ihre Geschwindigkeit an. Ist diese in Ordnung, zeigt die Anlage ein Lächeln (im Englischen smile), ist der Fahrer zu schnell unterwegs sieht er ein trauriges Gesicht.

Tatsächliche Geschwindigkeit erfassen

Doch die Geräte können noch mehr. Bürgermeister Sylvio Krause schlug vor, eines in der Siedlung aufzubauen, ohne jedoch zunächst den Autofahrern ihr Tempo anzuzeigen. "Die Geschwindigkeiten werden trotzdem aufgezeichnet. So erfahren wir, wie schnell die Leute im 'Südhang' wirklich fahren", so Krause. Er verwies auf frühere Messpunkte, etwa an der Grundschule und der Talstraße in Dittersdorf.

Dort seien die Autofahrer bei weitem nicht so schnell gefahren wie vermutet. Die Auswertung zeigt, dass etwa in der Tempo-30-Zone an der Schule die Durchschnittsgeschwindigkeit bei 31,1 Stundenkilometer lag. 85 Prozent aller gemessenen 37.800 Autos seien langsamer oder maximal 38 Stundenkilometer gefahren. Auch Gemeinderat Matthias Thum sprach sich für den Einsatz der Geräte aus. "Sie haben einen erzieherischen Effekt", sagte er.