• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Keine Angst vor Veränderung

Steuer- und Rechnungswesen Warum Weiterbildungen so wichtig sind

Die Zeiten, in denen Arbeitnehmer ihren Beruf mit dem einmal erlernten Wissen über viele Jahre hinweg ausüben konnten, sind längst passé. In praktisch allen Bereichen des Arbeitsalltags steht man stattdessen ständigen Veränderungen gegenüber. Angst davor muss aber niemand haben. "Durch zielgerichtete und kontinuierliche Weiterbildung können Arbeitnehmer mit jeder Veränderung am Arbeitsplatz Schritt halten", meint Oliver Schönfeld vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Vorausgesetzt würde dabei aber ein hohes Maß an Flexibilität.

Das gilt in besonderer Weise für das Finanz- und Rechnungswesen, wo gesetzliche Anforderungen etwa im Steuerrecht komplex sind und die Vorschriften oft wechseln. Wer beruflich auf dem neuesten Wissensstand bleiben und vorankommen will, muss sich in Seminaren und Lehrgängen weiterbilden. Damit bei einem solchen Weiterbildungskurs, der meist sechs bis 18 Monate dauert, private und familiäre Verpflichtungen in Einklang gebracht werden können, ist eine persönliche und vertrauensvolle Betreuung durch den Fortbildungsträger unerlässlich. Die Steuer-Fachschule Dr. Endriss etwa ist die größte Spezialschule im Steuer-, Rechnungswesen und Controlling und seit über 60 Jahren erfolgreich: Hier wird auf die individuelle Komponente besonderer Wert gelegt. So kann man sich etwa vor der Wahl eines Lehrgangs bei einer der bundesweit angebotenen Info-Veranstaltungen, durch kostenloses Probehören oder durch Skriptleseproben ein Bild davon machen - unter www.endriss.de gibt es Termine und Inhalte aller Kurse sowie kostenfreie Gasthörerscheine. Wer sein Wissen aktuell hält und seine Kompetenzen erweitert, profitiert in jeder Hinsicht: Er kann in seinem Job mehr Verantwortung und anspruchsvollere Aufgaben übernehmen und sich auf diese Weise beruflich weiterentwickeln. djd/pt



Prospekte