Keine Chance gegen den Vizemeister

Ringen RVE Lugau startet mit Sieg und Niederlage in neue Saison

keine-chance-gegen-den-vizemeister
Der Lugauer Deward Stier (Kampffarbe Rot) musste zuletzt gegen Denny Latzke vom AVG Markneukirchen auf die Matte.Foto: Ralf Wendland

Lugau. Die Ringer des RVE Lugau sind mit einem Sieg und einer Niederlage in die neue Regionalliga-Saison gestartet. Musste man sich zuhause zunächst gegen den AV Germania Markneukirchen, der Mannschaft, die letzte Saison in der jetzt nicht mehr existierenden 2. Bundesliga Vizemeister geworden ist, mit 12:26 geschlagen geben, konnte man jetzt auswärts bei der WKG Pausa/Plauen II einen 17:14-Sieg verbuchen.

Wie Trainer Jan Peprny erklärt, habe man gerade gegen Markneukirchen die Klassenunterschiede teilweise erheblich gespürt. Dennoch ist Peprny mit seiner Mannschaft zufrieden: jeder habe den Kampf angenommen und versucht, sich so teuer wie möglich zu verkaufen. Solche Erfahrungen müsse man mitnehmen - an solchen Kämpfen könne man nur wachsen.