"Keine großen Chancen gehabt": Stollberger verlieren gegen Reichenbacher FC

Fussball Coach zieht Resümee

Stollberg. 

Stollberg. Die Fußballer des FC Stollberg, die aus der Landesklasse abgestiegen sind, haben jetzt ein Vorbereitungsspiel auswärts beim Landesliga-Absteiger Reichenbacher FC bestritten und 0:2 (0:0) verloren.

"Testspiel hat Sinn erfüllt"

Als Trainer steht jetzt Bernd Eichenmüller bei den Stollbergern auf dem Platz. Der Coach sagt eindeutig: "Nach vorn geht bei uns zu wenig." Daran müsse man weiter arbeiten. In Reichenbach seien lediglich acht Spieler aus der ersten Mannschaft angetreten. Den Rest habe man aus der zweiten Vertretung aufgefüllt. Geschuldet sei das der Urlaubs- und Ferienzeit. Dennoch sagt der Coach, im Großen und Ganzen habe das Testspiel seinen Sinn erfüllt. Die Mannschaft habe ganz gut gespielt, allerdings hat Eichenmüller die Gegentore als Geschenke gesehen.

Selbst habe man die großen Chancen nicht gehabt. Die Laufwege der Mannschaft stimmen noch nicht, so der Coach. An der Stelle müsse man ansetzen. Als nächstes stehen zwei weitere Testspiele an. Gegen Adorf, Friedrichsgrün und Grünhain-Beierfeld. Die drei Teams spielen alle in der Kreisoberliga. Was Bernd Eichenmüller wichtig ist, dass die Mannschaft in der Vorbereitung so oft es geht auf großen Rasenplätzen spielt. Dort sieht er Defizite: "Letzte Saison gab es auswärts immer Probleme."

Als Trainer ist Bernd Eichenmüller jetzt seit 2001 im Einsatz. Der 62-jährige hat bisher unter anderem auch drei Landesklasse-Teams trainiert. Die Erfahrung will der Coach jetzt in Stollberg einbringen. Für die Mannschaft geht es jetzt Stück für Stück weiter voran. Bis zum Saisonstart ist noch ein wenig Zeit, sich neu zu ordnen und das eigene Spiel zu finden.