Kerzenscheinabend im Einrichtungshaus Weber

Annaberg. Unter dem Motto "sehen, reden, Freunde treffen", fand am Freitagabend im Annaberger Einrichtungshaus Weber ein Kerzenscheinabend statt. In gemütlicher Atmosphäre und beim Schein dutzender Lichter, einem guten Tropfen und leckerem Essen konnten sich die Besucher dabei über die neuesten Trends informieren. Ohne Verkaufsdruck konnte man sich in aller Ruhe umsehen, Neues entdecken und vielleicht ein paar Deko-Ideen für zu Hause sammeln. "Das ist unser Konzept und das was uns von den großen Möbelhäusern unterscheidet", sagte Geschäftsführer Rico Weber "wir gestalten den Abend bewusst nicht als Verkaufsveranstaltung, denn wir möchten unseren Kunden die Möglichkeit zum Genießen, Bummeln und sich entspannen geben", meinte er weiter. Die Veranstaltung gibt es bereits seit einigen Jahren und sie wird von den Kunden gern angenommen. Auch am letzten Freitag zeigte ein gut gefüllter Parkplatz vor dem Haus das große Interesse an. Rund 200 Leute waren der Einladung gefolgt. Darunter auch Katja und Alexander Parczyk. "Wir sind schon seit 18 Jahren Kunden im Einrichtungshaus. Der Abend ist richtig schön entspannt. Gut dass es so etwas gibt, da kann man in aller Ruhe schauen und sich Ideen holen", meinten sie. Anziehungspunkt im oberen Stockwerk war die Showküche, hier zauberten die Köche Karsten Bonitz und Katharina Hüttig Leckereien. Doch nicht nur zum Kerzenscheinabend bietet das Einrichtungshaus Weber das Besondere. Das ganze Jahr über zeichnen bedingungsloser Service mit eigener Tischlerei und Raumausstatterabteilung, Markenqualität und eine gute Beratung ohne Verkaufsdruck das Einkaufserlebnis aus.