Kinder erobern ihren neuen Schulhof

Aktion Erstes Schulbauvorhaben in Annaberg ist fertiggestellt

kinder-erobern-ihren-neuen-schulhof
Die Schüler erobern ihr neugestaltetes Außengelände. Foto: Ilka Ruck

Annaberg-B. Am vergangenen Freitag wurde die neu- und umgestaltete Außenanlage am Förderschulzentrum Annaberg nach der Komplettsanierung von Landrat Frank Vogel im Beisein vieler Gäste an die Schüler und Lehrer der Einrichtung übergeben. Die Schüler bedankten sich mit einem eigens einstudierten kleinen Programm für die Investition.

Geld kam zum Teil vom Freistaat

Es ist das erste fertiggestellte Schulbauvorhaben des Erzgebirgskreises, welches mit Mitteln aus dem Förderprogramm "Brücken in die Zukunft" nach dem Gesetz zur Stärkung der Investitionskraft der kreisangehörigen Gemeinden, Landkreise und kreisfreien Städte im Freistaat Sachsen gefördert wurde. Der Investitionsumfang für diese Maßnahme umfasst 320.000 Euro. Der Erzgebirgskreis als Träger der Einrichtung investierte 80.000 Euro Eigenmittel. 240.000 Euro waren Fördermittel.

Viele Geräte begeistern die Kinder

Nachdem Frank Vogel gemeinsam mit Schulleiterin Astrid Kluge und Felix das Band durchschnitten hatte, begann der Sturm der Schüler auf die Geräte und den Platz. Vor allem eroberten die Kinder das Netzklettergerät, welches zusammen mit dem Trampolin in den Pausen zum Austoben genutzt werden kann.

Auf einer Gesamtfläche von circa 1.600 Quadratmetern wurden im Rahmen der Komplettsanierung zahlreiche Maßnahmen ausgeführt. Dazu gehören Sandkasten, Sitzmöglichkeiten, Tischtennisplatten aber auch der Neubau einer Ballspielfläche als Allwetterplatz.

Mit der Umgestaltung erhält die Einrichtung eine naturverbundene Außenanlage für schulische und außerschulische Freizeit- und Bewegungsaktivitäten mit ganzjähriger Nutzungsmöglichkeit. Die neuen Geräte und Anlagen verbessern die Spielangebote für die unterschiedlichsten Altersgruppen.