Kinder motivieren will gelernt sein

Vereine Kreissportbund unterstützt den Sport und das Ehrenamt

kinder-motivieren-will-gelernt-sein
Daniel Schneider ist Geschäftsführer des Kreissportbundes Erzgebirge. Foto: R. Wendland

Westerzgebirge. Der Kreissportbund Erzgebirge unterstützt die Vereine in der Region. Dazu gehört auch das Angebot zur Weiterbildung. Aktuell stand jetzt das Thema: mehr Spaß und Freude an der Bewegung sowie Motivationsförderung bei Kindern.

Auf der Ritter-Georg-Sportstätte in Schwarzenberg ging es jetzt konkret um Spielintelligenz im Nachwuchssport für Spiel- und Mannschaftssportarten am Beispiel Fußball. Teilnehmern ist gezeigt worden, wie man methodisch auf einfache Weise Kinder motiviert, fördert und gleichzeitig eine kindgerechte Spielintelligenz vermittelt.

Der Spaß an der Bewegung ist groß

Wie Daniel Schneider, Geschäftsführer des Kreissportbundes Erzgebirge, erklärt, habe man mit der Veranstaltung zum einen Trainer und Übungsleiter in neue Methoden im Umgang mit Kinder und Jugendliche schulen wollen. Zum anderen wolle man für die ländliche Region etwas Neues aufbauen.

Daniel Schneider erklärt zudem, man wolle für Vereine, insbesondere für deren ehrenamtliche Funktionäre, sprich Trainer, Übungs-, Jugend- oder Abteilungsleiter, ein interessantes und zukunftsweisendes Bildungsprogramm ermöglichen. Der Termin jetzt war ein Baustein. Die Form des FUNino-Sportfestivals finde in Bayern gerade im Nachwuchsbereich einen regen Zuwachs. Das sei deshalb der Fall, weil durch diese Spielform viele Erfolgserlebnisse im kleinen Team entstehen. Das macht Freude und der Spaß an der Bewegung ist riesig.