Kinder sind die Stars in der Manege

Projekt Zirkus macht in Schneeberg Station

kinder-sind-die-stars-in-der-manege
Annett Skeide ist Schulleiterin der Evangelischen Grundschule Schneeberg. Foto: R. Wendland

Schneeberg. Auf dem Platz unter den Linden in Schneeberg steht ein Zirkuszelt. Aber nicht irgendeins: es ist der 1. Ostdeutsche Projektzirkus André Sperlich, der dort bis Samstag Station macht. Kinder aus der Region erleben eine Woche lang Zirkus hautnah, nicht als Zuschauer, sondern als Darsteller in der Manege.

Insgesamt sind es 250 Kinder, die mitwirken. Mit dabei sind die Kindertagesstätten "Bucheckerle" und "Am Drachenkopf" aus Schneeberg, eine Gruppe der Brünlasbergschule Aue und die Evangelische Grundschule Schneeberg. Deren Schulleiterin Annett Skeide sagt: "Der Zirkus war schon vor vier Jahren hier und es ist immer wieder schön." Aus pädagogischer Sicht erklärt Skeide: "Jedes Kind kann seinen Interessen nachkommen und wird in seiner Persönlichkeit gestärkt.

Persönlichkeit entfalten

Jeder ist in dem Projekt wichtig, egal, was er macht." Die Schulleiterin spricht von kleinen Persönlichkeiten, die in die Manege gehen und sich entfalten können und das Gemeinschaftsgefühl erleben. "Zudem machen die Kinder mit dem, was sie tun, anderen Freude. Das Zirkus-Erlebnis insgesamt prägt schon ein Stück weit." Das, was die Kinder lernen, bleibt nicht im Verborgenen.

Ganz im Gegenteil, die Ergebnisse der Proben werden öffentlich gezeigt. Aufführungen sind für Donnerstag und Freitag jeweils 17 Uhr geplant und am Samstag für 10 Uhr und 14 Uhr. Die Kinder hoffen, dass sich das Zirkuszelt füllt, dass Eltern, Großeltern und Freunde zuschauen.