Kinder wetteifern und messen ihre Kräfte

Kampagne Grundschule steht im Kreisfinale

Die Mädchen und Jungen der Grundschule Hans Marchwitza aus Schneeberg haben sich beim Vorausscheid der aktuellen Risiko-Raus-Tour der Unfallkasse Sachsen als Sieger für das Kreisfinale am 16. Dezember in der Turnhalle Aue-Zelle qualifiziert. Die jungen Schneeberger haben sich gegen vier weitere Mannschaften bei den Staffelspielen durchgesetzt. Beim Kreisfinale im Dezember mit dabei sind auch die Zweitplatzierten von der Grundschule Affalter. Ursprünglich war "Risiko raus!" eine bundesweit angesetzte Präventionskampagne wo es speziell bei Kindern darum ging, die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Jedes Bundesland hat die Kampagne für sich anders definiert. Es gab Länder, die das mit einer Aktion durchgeführt haben und dann war Schluss. In Sachsen dagegen hat man sich zusammengesetzt und überlegt. Man hat sich gesagt: wenn Kinder Sport treiben, sind sie auch für den Straßenverkehr ein Stück weit fitter und besser gerüstet. Und so hat die Unfallkasse Sachsen die Rechte erworben und die Kampagne, die ursprünglich nur für 2010 bis 2012 angedacht war, bis heute weiter fortgesetzt und das mit Erfolg. Der Zuspruch ist sehr gut. Rene Prünstner ist Sportlehrer an der Grundschule Hans Marchwitza in Schneeberg: "Fürs Team haben wir die besten Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen zwei, drei und vier zusammengewürfelt." In Schneeberg hat man nichts dem Zufall überlassen. "Die Wettkämpfe sind im Vorfeld unbekannt, keiner weiß, was dran kommt und so kann man nur vielfältig üben. Wir haben uns mit den unterschiedlichsten Staffelspielen sowohl im Unterricht als auch in der Arbeitsgemeinschaft vorbereitet", erklärt Prünstner. Das Engagement hat sich ausgezahlt. Den Leistungsvergleich unter den Schulen hält der Sportlehrer für sehr wichtig aus dem einfachen Grund: "Weil Kinder sich vergleichen wollen und immer das Bedürfnis haben, untereinander zu wetteifern. Auch Miteinander einen Wettkampf zu gestalten, ist eine gute Erfahrung." Jetzt bereitet man sich auf das Kreisfinale im Dezember vor. Die Sieger und Zweitplatzierten aus diesem Wettbewerb treten dann beim Regionalfinale am 29. Januar in der Silberlandhalle in Annaberg-Buchholz an.