Kinderschutz-Netzwerk wächst

Auftakt Erstmals wird "Elternkompass" vorgestellt

Heute um 14 Uhr treffen sich die Partner des Netzwerkes "Gemeinsam für Kinder - Präventives Hilfesystem im Erzgebirgskreis" in der Erzgebirgssparkasse in Annaberg-Buchholz zur Auftaktveranstaltung für die diesjährigen Netzwerkkonferenzen.

In dem seit 2007 bestehenden Netzwerk engagieren sich Akteure, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten genauso wie die entsprechenden Referate des Landratsamtes. Ziel ist es, das gesunde Aufwachsen von Kindern zu fördern und zu einem effektiven Schutz beizutragen. Fachübergreifend wird ein breites Angebot von präventiven Hilfen für Eltern und Kinder zur Verfügung gestellt, um Familien bei der Wahrnehmung ihrer Erziehungsaufgaben optimal zu unterstützen. Den Akteuren wie Ärzten, Hebammen, Lehrern, Erziehern oder auch Vertretern der Gerichte oder der Polizei soll im Rahmen der Netzwerkkonferenzen aufgezeigt werden welche Präventionsangebote und Ansprechpartner es im Präventiven Hilfesystem des Landkreises gibt. "Die Konferenzen, die jährlich durchgeführt werden, dienen der Weiterbildung, dem fachlichen Austausch, der Vernetzung und Kooperation der Netzwerkpartner", betont Landrat Frank Vogel.

In der heutigen Veranstaltung soll der Öffentlichkeit außerdem erstmals die Broschüre "Elternkompass" vorgestellt werden. "Der Elternkompass soll als Wegweiser für Familien dienen. Neben Informationen über familienrelevante Themen - wie Schwangerschaft und Geburt, Kinder und Gesundheit, Familienbildung sowie Familie und Finanzen - beinhaltet dieser auch Angebote und Kontaktdaten der regionalen Netzwerkpartner des Präventiven Hilfesystems", erklärte der Landrat.