Kinderspielplatz muss Supermarktparkplatz weichen

Umsiedlung Stadt Oelsnitz plant Spielplatzneubau in der Innenstadt

kinderspielplatz-muss-supermarktparkplatz-weichen
Der Spielplatz an der Unteren Hauptstraße in Oelsnitz muss Erweiterungsplänen eines Discounters weichen. Foto: Ralf Wendland

Oelsnitz. Der Kinderspielplatz an der Unteren Hauptstraße in Oelsnitz wird höchstwahrscheinlich im kommenden Jahr verschwinden. Hintergrund des drohenden Rückbaus sind Erweiterungspläne des benachbarten Discounters. Der hat den Anspruch, die Fläche für weitere Parkplätze zu nutzen. Da der Spielplatz auf der Kippe steht und die Stadt Oelsnitz auch künftig gern einen Spielplatz in der Innenstadt haben möchte, hat man sich Gedanken gemacht und auch eine Lösung gefunden: man baut einfach an anderer Stelle neu.

Entstehen soll der neue Spielbereich an der Emil-Junghannß-Straße, oberhalb des Marktplatzes. Das Areal, was man sich ausgewählt hat, biete sich an, sagt Thomas Illmann, Bauamtsleiter der Stadt Oelsnitz. Der neue Spielplatz sei bereits im technischen Ausschuss behandelt und vergeben worden, so Illmann.

Baubeginn voraussichtlich Mitte August

Der Bauamtschef geht davon aus, dass die Bauarbeiten am neuen Spielplatz Mitte August starten werden. Die Baukosten für das Vorhaben liegen bei zirka 148.000 Euro, sagt er. Was mit den vorhandenen Spielgeräten passieren wird, die auf dem derzeitigen Spielplatz stehen, vermag Thomas Illmann nicht mit Gewissheit zu sagen:

"Wir versuchen auf jeden Fall, dass wir den zentralen Turm, der dort integriert ist retten können. Was damit dann passiert, wissen wir heute noch nicht." Fest stehe allerding, dass der neue Spielplatz auch neue Geräte erhalten wird. Die Jüngsten aus Oelsnitz können also schon jetzt gespannt sein, was entsteht.