Kirchberg Classics lockt Fans an

Treff Oldtimer erobern den Borberg

784 Oldtimer kamen zum Treffen an den Fuß den Kirchberger Borberges. Foto: Anderas Wohland

Kirchberg. Offiziell rollten 784 Zwei- und Vierräder der verschiedensten Fabrikate und Ausführungen zu den diesjährigen Kirchberg Classics an den Fuß des Kirchberger Borberges. Ein Großteil davon nahm auch an der traditionellen Ausfahrt durch die Region teil.

Kirchberg Classics fanden zum 21. Mal statt

Und das nicht nur zur Freude von Liebhabern der betagten Fahrzeuge, sondern auch der zahllosen Schaulustigen, die entlang der Strecke den Korso verfolgten. Verstärkung erfuhr der Konvoi immer wieder durch eine ganze Reihe begeisterter Oldtimerfans, die zwar nicht offiziell registriert waren, aber auch ein wenig von diesem Feeling erhaschen wollten.

Die Kirchberg Classics fanden in diesem Jahr zum 21. Mal statt und gelten als eines der größten Treffen seiner Art im weiten Umkreis. Nicht verwunderlich also, dass sich dieses "Volksfest auf Rädern" längst weit über die Grenzen Westsachsen hinaus einen Namen gemacht. Erkennbar war das am Sonnabend beispielsweise an den Kennzeichen der Fahrzeuge. Die kamen nämlich auch aus dem Erzgebirge, dem Vogtland und Thüringen.

"Wir sind hier wie eine große Familie mit uneingeschränkter Begeisterung für betagte Fahrzeugtechnik und das Gefühl, mit Gleichgesinnten auf einer Welle zu schwimmen", sagte Diana Möbius aus Chemnitz. Sie war zusammen mit ihrem Lebensgefährten schon das sechste Mal mit von der Partie. Das Oldtimertreffen fand im Rahmen des 56. Borbergfestes statt.