Klangvolle Weihnachtsschau

Ausstellung Museum Mauersberg lädt ein

Mauersberg. 

Was könnte besser in die Weihnachtsausstellung eines Musikermuseums passen als Musik? Das dachte sich auch das Team des Mauersberger-Museums in Großrückerswalde und kreierte eine Schau mit dem Titel "Klingendes Weihnachten". In einer Dauerausstellung widmet sich das kleine aber feine Haus dem Vermächtnis der beiden bekannten Söhne des Ortes der Kreuz- beziehungsweise Thomaskantoren, Rudolf (1889-1971) und Erhard Mauersberger (1903-1982).

In der oberen Etage finden sich dagegen immer wechselnde Sonderausstellungen. "Zu jedem Lied lässt sich eigentlich eine Figur zuordnen, uns so haben wir auch die Ausstellung aufgebaut", erläuterte Museumsmitarbeiterin Silvia Rodriguez-Brito. Die Leihgeber dafür kommen aus dem gesamten Erzgebirge. Und so finden sich Nussknacker aus Neuhausen bei den Noten für Tschaikowskys Nussknackersuite oder "Stille Nacht Heilige Nacht" mit einer großen Weihnachtskrippe die dem Museum gehört. Dazu ist auch historische Tontechnik in Form eines alten Trichtergrammophons zu sehen. "Für die Ausstellung bemühen wir uns jedes Jahr um neue Leihgaben, so dass immer etwas anderes zu sehen ist", so Silvia Rodriguez-Brito.

Zu sehen ist die Ausstellung noch bis zum 2. Februar. Geöffnet ist dienstags bis sonntags und an Feiertagen von 10 bis 17 Uhr. Am 24. und 31. Dezember ist geschlossen.