Kleine Bahn ganz groß

Museumsnacht Städtebund Silberberg von Aue bis Schwarzenberg mit dabei

Von Aue bis Bad Schlema, Lauter-Bernsbach, Lößnitz, Schneeberg und Schwarzenberg haben im Städtebund Silberberg viele Einrichtungen zur Museumsnacht am 2. Oktober zwischen 18 und 24 Uhr geöffnet. Allein in Schwarzenberg können sieben Stationen besucht werden. Dazu gehören in der Altstadt das Atelier Brockhage, der Galerie und Kulturladen Rademann sowie die Innenanlagen des Garten-Bahn-Landes von Klaus Pecher in der Vorstadt. Die tschechische Band Scott Joplin's Ragtime Swing Quartett stimmt im "Perla Castrum - Ein Schloss voller Geschichte" auf den Abend ein. Anschließend findet um 19.30 Uhr eine Führung zur Kunstausstellung "art-figura 2015" und um 21.30 Uhr eine Führung durch die Dauerausstellung des Museums statt. Beim Kinderprogramm von 18 bis 22 Uhr kommen auch die kleinen Besucher auf ihre Kosten.

Im Maßschuhdesign Schwarzenberg können die Besucher dem Schuhmacher bei der Arbeit über die Schulter schauen. Die St. Georgenkirche öffnet bis 22 Uhr ihre Türen und bietet 20 Uhr eine Kirchenführung mit Orgelspiel an.

Um 18 und 21 Uhr kann zur Veranstaltung "Laserlicht und Dunkelheit - Berggeister in Aktion" im Besucherbergwerk Zinnkammern Pöhla eingefahren werden.

Erstmals gibt es zur Museumsnacht ein rollendes Museum - ein Oldtimer fährt durch die Orte des Städtebundes und wird für Überraschungen sorgen. Der Besuch in den teilnehmenden Einrichtungen ist an diesem Abend frei.

Das ausführliche Programm und weitere Infos können unter www.museumsnacht-silberberg.de eingesehen werden.