Kleine Loks begeistern

Zschopau Modelleisenbahnfreunde beweisen Phantasie

Zschopau . Die Ausstellung der Zschopauer Modelleisenbahn- und Eisenbahnfreunde scheint auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg zu werden. Auf den rund 300 Quadratmetern im Schützenhaus machten sich schon viele Besucher ein Bild von den Anlagen, an denen die reichlich 30 Vereinsmitglieder ständig basteln. Die mehr als 100 Miniatur-Loks, die kleine Bahnen durch phantasievoll gestaltete Landschaften ziehen, sind noch bis Sonntagabend, 18 Uhr, zu bestaunen.

"Am Ende werden es bestimmt wieder zwischen 1500 und 2000 Besucher gewesen sein", meint Mirko Caspar. Der 35-jährige Vereinsvorsitzende war vor allem am Mittwoch erfreut über die gute Resonanz. Verwundert ist er allerdings nicht, denn die Ausstellung hat viel Interessantes zu bieten. Zum letzten Mal ist die rund 25 Jahre alte TT-Anlage zu sehen, zu der auch ein Nachbau von Schloss Wildeck gehört. "Sie hat damals den Umzug aus dem Bahnhof hierher nicht so gut überstanden", erklärt Caspar. "Doch keine Sorge", fügt er an: Das Schloss wird bald auf einer neuen Anlage zu sehen sein, deren Bau bereits begonnen hat. Überhaupt basteln die Modelleisenbahner das ganze Jahr über. Meistens werden aber bestehende Anlagen nur verfeinert. Wer ganz genau hinschaut, entdeckt dabei auch das eine oder anderer Modell realer Objekte - sogar das Zschopauer Freibad.