KLEINE WELT DER PUPPENSTUBEN

kleine-welt-der-puppenstuben
Foto: Armin Leischel

Dorfchemnitz. Die Anregung bekam Sabine Schuhknecht in einem Puppenstubenmuseum. "Dort gestaltete ein Künstler eine historische Bibliothek und ich war sofort von dieser Einrichtung fasziniert", sagte die Dresdnerin, die selbst als Mitarbeiterin an der Hochschulbibliothek in der Elbmetropole tätig ist. So entstanden seit der Wende Puppenstuben und einige Puppenhäuser, von denen 60 seit heute im Heimatmuseum "Knochenstampfe" in Dorfchemnitz unter dem Motto "Die kleine Welt der Puppenstuben" zu sehen sind. Gelungen ist auch ihr Versuch, Drei-Dimensionalität einzubringen. So den Bücherfreund von Spitzweg auf einer 3D-Postkarte. Selbst ihren Mann setzte sie in Puppengröße an das Steuer eines Jaguars. Geöffnet ist die Ausstellung bis zum 24. Februar 2017 mittwochs-samstags von 10 bis 12 und 13 bis 17 Uhr sowie sonntags von 12 bis 17 Uhr. Infos und Anmeldung von Gruppen unter 037754/2866.