Knackt Hohndorf die 200er-Marke?

Oldtimer Treffen geht dieses Jahr in die sechste Runde

knackt-hohndorf-die-200er-marke
Bereits zum sechsten Mal findet zum Hohndorfer Dorffest ein Oldtimertreffen statt. Repro: Georg Dostmann

Hohndorf. Seit mehr als 20 Jahren sammelt Ronald Heinrich Oldtimer. Eine MZ ES 150, eine Simson S51 sowie einen Trabant, den er auch zum diesjährigen Hohndorfer Oldtimertreffen präsentieren möchte, hat er in seinem Fundus. Bereits zum sechsten Mal findet die Kultveranstaltung mittlerweile statt, zum fünften Mal unter der Leitung des 52-Jährigen.

Beginn ist am Sonntag, dem 20.08., ab 10 Uhr, auf der Kleinsportanlage hinter dem "Weißen Lamm" in Hohndorf. "Wie in den vergangenen Jahren werden zum Treffen Zwei- und Vierräder ausgestellt. Davon ausgenommen sind LKWs, da der Platz den Lastern nicht standhalten würde", sagt der Hohndorfer. Als Rahmenprogramm tritt die Dixielandband "Spreading Joy" auf, die während des gesamten Treffens über den Platz laufen und ihre Musik zum Besten geben.

Mitmachen und Anschauen kostenlos

Um 13 Uhr startet eine 25 Kilometer lange Rundfahrt, die die Teilnehmer über Lichtenstein, Bernsdorf, Gersdorf, Oberlungwitz, Lugau, Niederwürschnitz, Oelsnitz und wieder zurück nach Hohndorf führen wird. "Ich würde mich freuen, wenn sich nach der Rückfahrt nicht alle Aussteller sofort auf den Heimweg machen würden, damit auch die Besucher des Dorffestes am Nachmittag noch Oldtimer anschauen können", sagt Ronald Heinrich.

Die Teilnahme ist sowohl für Aussteller, als auch Besucher, kostenlos. Es wird jedoch um eine Spende für die Sanierung des Flügels in der Grundschule Hohndorf gebeten.

Treffen begannen 2011

Im Jahr 2011 gab es erstmalig ein Oldtimertreffen, bei dem jedoch gerade einmal 21 Fahrzeuge ausgestellt wurden. Aufgrund der geringen Resonanz wurde ein Jahr später kein Treffen veranstaltet.

"Allerdings fragte mich Bürgermeister Matthias Groschwitz, ob ich wieder ein Oldtimertreffen ins Leben rufen könnte", erinnert er sich. Auf Anhieb konnten im Folgejahr 70 Aussteller gewonnen werden. 2014 waren es bereits 100 ausgestellte Klassiker. 2015 erreichte die Zahl von 140 ausgestellten Fahrzeugen ihren vorläufigen Höhepunkt. Im vergangenen Jahr konnte diese Zahl nochmals mit 189 Teilnehmern getoppt werden. In diesem Jahr erhofft er sich, die 200er-Marke erstmalig knacken zu können.