• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Kneipp-Verein Bad Schlema ist 25 Jahre

Jubiläum Baumweihe und Wanderung gehörten zum Programm dazu

Bad Schlema. 

Bad Schlema. Der Kneipp-Verein Bad Schlema, der sein 25-jähriges Bestehen feiert, hatte sich anlässlich des Geburtstages jetzt zahlreiche Gäste eingeladen. Neben dem Vereinsjubiläum hat es einen zweiten Grund zum Feiern gegeben: den Geburtstag von Sebastian Kneipp (1821-1897). Letztes Jahr hat man den 200. Ehrentag von Kneipp begehen wollen, musste das aber pandemiebedingt verschieben. Das hat man jetzt nachgeholt mit 200+1. Neben einer Festveranstaltung für Mitglieder des Kneipp-Vereins Bad Schlema und deren Gäste im Kulturhaus "Aktivist" in Bad Schlema hat es weitere Aktivitäten gegeben.

Verein mit Nachwuchssorgen

Schon vor ein paar Wochen ist auf einer Grünfläche vor dem Aurandhaus in Bad Schlema ein Baum gepflanzt worden während der Pflanzzeit - konkret handelt es sich um eine Rotbuche, den Baum des Jahres 2022. Wie Gabriela Hauße, die Vorsitzende vom Kneipp-Verein Bad Schlema sagt, habe man etwas Nachhaltiges haben wollen, dass auch in Jahren noch an den Kneipp-Verein erinnert. Im Rahmen der Geburtstagsfeierlichkeiten hat man jetzt die Baumweihe vollzogen. Zuvor hat es für Interessierte noch eine Wanderung durch den Kurpark in Bad Schlema gegeben. Die rund zwei Kilometer lange Tour hat Erhard Kühnel angeführt. Wie er sagt, ging es auf der Runde um die Geschichte, um den Altbergbau, den Bergbau der Wismut, um die Entwicklung des Schlematals und die des Ortes Bad Schlema. Der Kneipp-Verein Bad Schlema hatte zu Hochzeiten fast 300 Mitglieder, wie Gabriela Hauße sagt. Aktuell sind es 180 Männer und Frauen. Das Problem sei der demografische Wandel - die Mitglieder werden immer älter und es fehle an Nachwuchs, so Hauße.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!