• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Kneipp-Verein setzt auf Altbewährtes

Bewegung Sportgruppen als Schwerpunkt

Bad Schlema. 

Beim Kneipp-Verein Bad Schlema nimmt man sich fürs neue Jahr einiges vor: Altbewährtes und Neues wird kombiniert. So laufen wie gewohnt themenbezogene Vorträge, es gibt Wanderungen und verschiedene Aktionen. Die Gesundheitswoche startet vom 14. bis 21. Juni. Vereinschefin Gisela Keil spricht dabei vom Highlight des ersten Halbjahres: "Für die Gesundheitswoche haben wir schon einige Dinge festgelegt und sind derzeit dabei, weitere Aspekte einzuarbeiten und das Programm rund zu machen." Überlegungen gibt es zudem, das Sportfest neu aufzulegen. Der Schuh drückt, wie bei anderen Verein auch, bei der Mitglieder-Entwicklung. Derzeit zählt man 222 Aktive - im Vergleich zum Vorjahr sind das 47 weniger. Hauptsächlich sind es altersbedingte Austritte. "Das Durchschnittsalter liegt im Verein bei 70 Jahren", erklärt Gisela Keil. Es sei besonders schwierig, junge Leute zu begeistern. "Diese Illusion ist fast aussichtslos. Die Zielgruppe für den Kneipp-Verein beginnt ab 45 Jahre", erklärt die Vereinschefin. Resignieren kommt jedoch nicht in Frage. Der Kneipp-Verein will mit Bewegungsangeboten punkten. Neue Sportgruppen sollen entstehen. In dem Zusammenhang sei man auf der Suche nach weiteren Sportstätten. Doch dieses Vorhaben gestalte sich schwierig. "Die Sportgruppen werden so ein bisschen der Schwerpunkt. Die Tendenz geht in diese Richtung", weiß Keil. Das Thema Kneipp im Allgemeinen will man zudem in verschiedenen Bereichen in Angriff nehmen: im Kindergarten, in der Schule, im Betrieb und in der Pflege.