• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Kohlebahnradweg kurbelt regionale Wirtschaft an

Regionales Zuspruch an neuer Freizeitattraktion übertrifft Erwartungen

Neue überdachte Sitzgelegenheiten mit Säulen aus Robinienholz und Tischen aus Eiche zieren seit April dieses Jahres den Imbisswagen "Geflügeltes Wiesel" am Kohlebahnradweg. Betreiber Norman Lasch erzählt: "Das haben mir meine Verwandten als Geburtstagsgeschenk zusammengebaut." Der 29-jährige aus Erlbach-Kirchberg, der den Imbiss seit dem 3. Oktober 2014 betreibt, plant zudem weitere Sitzgelegenheiten und eine umliegende Bepflanzung mit Bäumen und Sträuchern.

Das Geschäft mit den hungrigen und durstigen Freizeitsportlern läuft und das verdankt Norman Lasch natürlich in erster Linie dem Kohlebahnradweg, der ihm die Chance bot, sich selbstständig zu machen und damit einen Kindheitstraum zu verwirklichen. "Dass der Radweg so einen guten Anklang findet, hätten selbst wir nicht gedacht", sagt auch Thomas Lörinczy, der Vorstandsmitglied im Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) Chemnitz ist und damit die Interessen der Radler in Chemnitz und Umgebung vertritt. Da die Stadt Chemnitz den ursprünglichen Ausbau verschlief, endet der Radweg bislang in Ursprung. Doch dem Weiterbau bis zum alten Bahnhof Mittelbach stehen nur noch die fehlenden Geldmittel im Weg. Ansonsten sind alle nötigen Genehmigungen bereits vorhanden. "Wenn rechtzeitig Haushaltsmittel zur Verfügung gestellt werden, dann kann der Abschnitt bis 2018 fertig gestellt werden", gibt Thomas Lörinczy einen Ausblick. Weitere Planungen gebe es erst einmal nicht, erklärt der 44-jährige aus Chemnitz. Dabei räumt er ein, dass ein Ausbau bis Chemnitz, aufgrund des zunehmenden Radverkehrs von immenser Bedeutung wäre. "In fünf Jahren ist beispielsweise ein Pendelverkehr mit E-Bikes denkbar", blickt Thomas Lörinczy in die Zukunft und betont: "Das würde den Straßenverkehr und die Umwelt entlasten." Bis dahin will er zumindest für bessere Anbindungen und Ausschilderungen sorgen.



Prospekte