Konrad von Waldburg schwingt das Schwert

Freizeit Ritterorden des Löwen pflegen Schaukämpfe

konrad-von-waldburg-schwingt-das-schwert
Konrad von Waldburg mit jungen Rittern beim Altstadtfest. Foto: Leischel

Stollberg. Marius Raatz aus Stollberg probiert bei Michael Dost aus Chemnitz das Bogenschießen mit dem "Thüringer Ritterorden - Die Ritter des Löwen". Gemeinsam mit der Ritterschaft von Hohenstein haben die Vereine schon oft das Mittelalter zum Altstadtfest geholt.

"Wir sind derzeit 30 lebenslustige junge und jung gebliebene Leute, die gemeinsam einem Hobby nachgehen: dem Mittelalter. Im Rahmen unserer Vereinsarbeit wollen wir das Leben im Mittelalter nachempfinden und darstellen. Wir versuchen dabei, soweit es uns möglich ist und sinnvoll erscheint, ein authentisches Bild zu vermitteln", sagte Michael Dost. Die Vereinsmitglieder sind zwischen einem und 64 Jahren alt und stammen aus Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen.

So erleben die Zuschauer hautnah, wie die schweren, gepanzerten Rüstungen gepflegt werden oder sie die Ritter mit Schwertern und Keulen aufeinander losgehen. Natürlich nur zur Unterhaltung, auch wenn es ringsum mächtig kracht, wenn die blechernen Gestalten in den Sand stürzen.

Die Namen wie Konrad von Waldenburg, Philipp von Brena oder Tristan von Hohensteyn, wurden nur teilweise nach historischer Quelle ausgewählt, einige sind frei erfunden und entstammen der Kreativität der Mitglieder. Am 12. und 13. August wird die Ritterschar zum Weinfest im Ferienhotel Markersbach auftreten. Gegründet wurde der Verein übrigens im November 1993 und alles begann mit drei Schwertern und Schilden und einem Party-Zelt.