Konstruktive Lösungsfindung verhilft zum Sieg

Auszeichnung Technikerpreis in Schwarzenberg verliehen

konstruktive-loesungsfindung-verhilft-zum-sieg
Jan Fandel, René Sacher, Tony Grunwald und Martin Zeuner haben in diesem Jahr den Technikerpreis 2017 erhalten. Dieser wurde erneut in vier Kategorien vergeben. Foto: Katja Lippmann-Wagner

Schwarzenberg. In der Porsche Werkzeugbau GmbH in Schwarzenberg ist am vergangenen Freitag der renommierte Technikerpreis verliehen worden. Der Wettbewerb, der unter anderem von der DPFA Akademiegruppe initiiert wird, spricht Schulen an. Bewertet werden die Abschlussarbeiten von Absolventen zum staatlich geprüften Techniker. Teilgenommen haben bei der 8. Auflage Einrichtungen aus Chemnitz, Döbeln, Freital, Freiberg, Glauchau, Leipzig, Plauen und Zwickau.

René Sacher überzeugte die Jury

Im Fachbereich Maschinentechnik überzeugte René Sacher von der Chemnitzer Richard-Hartmann-Schule die Juroren. Er hatte seine Arbeit unter die Überschrift "Konstruktion, Aufbau und Test einer Vorrichtung zur Erfassung von Lageabweichungen einer Drehachse im Arbeitsraum einer Werkzeugmaschine zur volumetrischen Kompensation" gestellt.

"Die Jury lobte sein methodisches Vorgehen und die konstruktive Lösungsfindung", teilte Bianca Francis Kother mit, die für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich zeichnet. Außerdem habe Sacher mit seiner Arbeit einen innovativen Fortschritt präsentiert und wirtschaftliche Vorteile für das Unternehmen herausgearbeitet.

Ähnlich lautete die Begründung bei Tony Grunwald vom Beruflichen Schulzentrum (BSZ) für Technik "August Horch" in Zwickau. Er holte sich den Technikerpreis in der freien Kategorie für seine Arbeit "Beeinflussung von Kamerasystemen für Fahrassistenzsysteme beim Verbau ballistischer Verglasung in PKW".

Besonders bemerkenswert:

Grunwald setzte auf Experimente und überzeugte mit einer strukturierten Darstellung der komplexen Aufgabenstellung. Im Fachbereich Bautechnik freute sich Jan Tandel vom BSZ für Technik "Gustav Anton Zeuner" in Dresden über den Technikerpreis. Mit 45 Jahren war er der älteste unter den Geehrten.

In der Kategorie Elektrotechnik ging der Technikerpreis an Martin Zeuner vom BSZ "Otto Lilienthal" Freital-Dippoldiswalde. Zur Verleihung des renommierten Technikerpreises konnten zirka 120 Gäste aus Politik und Wirtschaft begrüßt werden.