Konzept für junge Leute

Pläne Philharmonikerball soll gesellschaftliches Highlight sein

Der Philharmonikerball Aue soll ein gesellschaftliches Highlight sein: in dem Punkt sind sich die Stadt Aue und die Erzgebirgische Theater- und Orchester-Gesellschaft einig. Der geschäftsführende Intendant Ingolf Huhn sagt, man wolle einen eleganten Ball gestalten. Man bringt eine Mischung aus Musik, Tanz, Show und Spitzengastronomie. Der Termin steht für den 30. Januar 19 Uhr. Diese sechste Auflage des Philharmonikerballs steht unter dem Motto: Es leuchten die Sterne. Platz hat man im Auer Kulturhaus für 300 Gäste. Was sich Oberbürgermeister Heinrich Kohl wünschen würde, ist ein ausverkaufter Saal im Vorfeld der Veranstaltung. Daran arbeite man. Huhn sagt: "Der Ball ist für alle Altersklassen ab 14 Jahre. Deshalb versuchen wir uns frischer zu zeigen, um auch jüngeres Publikum anzusprechen." Ziel ist es, junge Leute an die Philharmonie heranzuführen. Man wartet mit Ausschnitten aus Musical, Oper und Operette auf. Der Philharmonikerball ist ein Gala-Programm. Die Erzgebirgische Philharmonie spielt zum Tanz und es gibt ein komplett neues Band-Konzept. So hat man die Muggefugg Symphoniker aus Zwickau mit dabei. Nach Spanien entführt die Band "Los Commandantes" und man hat die Klezmer-Band "Rozhinkes" gewonnen. Es wird Walking-Akts geben, Tanzvorführungen und auch einen sportlichen Farbtupfer will man setzen. Der EHV Aue schaut 2016 auf 90 Handball-Geschichte zurück. Dieser Geburtstag wird im Ballgeschehen eine Rolle spielen. Ein Highlight wird auch das Känguru, das derzeit in aller Munde sei, sagt Huhn. In der Spielpause der Philharmonie wird man Ausschnitte aus dem Stück zum Besten geben.