Kooperationsbörse startet in Aue

Wirtschaft Zulieferindustrie trifft sich - über 110 Aussteller

Aue. 

Aue. Die Auer Neustadthalle verwandelt sich am Mittwoch in eine Plattform für Unternehmen: was dort 10 bis 15 Uhr läuft, ist die 13. Kooperationsbörse der Zulieferindustrie Erzgebirge 2018, zu der die IHK Chemnitz Regionalkammer Erzgebirge, der Erzgebirgskreis, die Wirtschaftsförderung Erzgebirge und das Regionalmanagement Erzgebirge einladen. Wie es von der Wirtschaftsförderung heißt, werden mehr als 110 Aussteller aus der Region teilnehmen.

Die Zulieferindustrie zeigt sich in ihrer gesamten Breite - begonnen beim Software-Entwickler über den Werkzeugbauer und Verpackungshersteller bis hin zum Vertriebspartner. Die Kooperationsbörse sei sehr begeht, sagt Matthias Lißke, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Erzgebirge. Die Halle ist bis auf den Platz ausgebucht. Ziel ist es, dass Unternehmen aus der Region miteinander ins Gespräch kommen, die Geschäftsfelder der Nachbarn kennenlernen und Kooperationspartner finden.

Das Motto der Veranstaltung "Informieren-Kontaktieren-Kooperieren". Matthias Lißke setzt auf die Stärkung der Wirtschaftsregion, das Herausstellen der Stärken und Innovationen und die überregionale Vernetzung des Wirtschaftsstandortes Erzgebirge mit den Nachbarregionen.