Koordinatorin will Marketingkonzept für Schneeberg

Welterbe Anne Eberlein kümmert sich um Tourismus und Unesco

koordinatorin-will-marketingkonzept-fuer-schneeberg
Anne Eberlein ist Koordinatorin für Tourismus/Unesco-Welterbe im Schneeberger Rathaus. Foto: R. Wendland

Schneeberg. Im Rathaus der Stadt Schneeberg gibt es neue Gesichter. Anne Eberlein ist als Koordinatorin für Tourismus/Unesco-Welterbe jetzt gut acht Wochen im Amt. Die junge Schneebergerin, die in ihrer Freizeit beim SV Schneeberg Volleyball spielt, hat ihr Bachelor-Studium Business-Management und das Master-Studium Kommunikationswissenschaft an der Hochschule Mittweida absolviert.

Die Bergstadt Schneeberg ist mit einigen Objekten Teil des Unesco-Welterbe-Antrages, der aktuell überarbeitet wird. Die Aufgaben, welche man der 28-jährigen übertragen hat, sind sehr breit gefächert und vielfältig.

Attraktiv für Touristen werden

Es geht darum, touristische Angebote zu schaffen, einen Standort für ein Besucherzentrum zu entwickeln, wo sich Gäste von Schneeberg über das Unesco-Welterbe informieren können. Auch gilt es, sich um die Bergbaulandschaft und die einzelnen Unesco-Bestandteile in Schneeberg zu bemühen und diese besser zu vermarkten. Es sollen touristische Anlaufstellen geschaffen werden für Schneeberg als zukünftige Welterbe-Stadt.

Was, wenn der Welterbe-Titel steht?

Außerdem will man Netzwerke schaffen und ein Marketingkonzept für die Stadt entwickeln. Eberlein sagt: "Dort soll verankert sein, wie man die Dinge handelt, wenn der Welterbe-Titel steht." Eine der Herausforderungen, so Anne Eberlein, sei es, in Schneeberg Netzwerke zu schaffen und die Vereine alle einzubinden. Hinzu kommt die Bürgerinformation. Eberlein weiß: "Das Thema ist bei vielen Leuten in der Bevölkerung noch nicht so präsent."