Kräuterwandern statt Skibetrieb

Auch wenn der Winter auf sich warten lässt, steht sie trotzdem nicht still, die neue Adlerfelsenbahn in der Skiarena in Eibenstock. Die Verantwortlichen haben sich etwas einfallen lassen: so sind ab Sonntag, bis Jahresende, unter anderen Lichterfahrten mit der Adlerfelsenbahn geplant und auch Kräuterwanderungen stehen auf dem Programm. Die Bergfahrt mit der Adlerfelsenbahn eröffnet Besuchern neue Möglichkeiten und Perspektiven für Wander-Ausflüge. Mit der kurzfristigen Umstellung auf "Sommerbetrieb" will man den Gästen etwas bieten. Michael Uhlmann, Geschäftsführer des Touristenzentrums am Adlerfelsen (re.), der zusammen mit Uwe Hartmann vom Team (li) Vorbereitungen trifft, erinnert sich noch genau: "So richtig Schnee zu Weihnachten hatten wir zuletzt 2010." Für Rodel-Fans hat die Allwetterbobbahn geöffnet, die sich auf 1000 Metern Länge ins Tal schlängelt.