• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Kranzniederlegung am Gedenkstein in Lößnitz

Gedenken Gedenkens der Opfer des Nationalsozialismus

Lößnitz. 

Lößnitz. Zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus hat es gestern in Lößnitz eine Kranzniederlegung am Gedenkstein für die Opfer des Faschismus am Rathausplatz gegeben. Es ist ein Erinnern an den 27. Januar 1945, den Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz durch die Rote Armee. Alexander Troll, Bürgermeister der Stadt Lößnitz sagte gestern bei der Kranzniederlegung. Auschwitz stehe wohl wie kein anderer Ort symbolisch für die Schrecken und die Unmenschlichkeit des nationalsozialistischen Systems und für die massenweise Vernichtung von Leben. Die Zahl der Todesopfer liegt bei 1,1 Millionen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!