• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Kreatives aus Keramik selbst gemacht

Ausstellung Keramikgruppe Schönbrunn zeigt erstmals ihre Arbeiten

Wolkenstein. 

Einen Einblick in ihr Hobby geben derzeit die Mitglieder der Arbeitsgruppe "Keramisches Gestalten" aus Schönbrunn im Schloss Wolkenstein. Die Exponate reichen von Gartenstehlen, über Namensschilder, Schalen bis hin zu Blumentöpfen und Dekoartikeln.

Zehn Mitglieder zählt die Gruppe derzeit. Alle zwei Wochen trifft sie sich in einem Raum in der ehemaligen Grundschule Schönbrunn um gemeinsam neue Arbeitstechniken auszuprobieren und Ideen auszutauschen. Die Keramiker sind kein Verein, es haben sich einfach kreative Leute ganz verschiedenen Alters zusammengefunden. Das erste Treffen fand im Januar 1997 statt. Seit dem haben mehr als 60 Personen an den Kursen teilgenommen. Die Schau im Wolkensteiner Schloss ist die erste Einzelausstellung der Gruppe überhaupt. "Wir wollen damit zeigen, was es in Wolkenstein für kreative Köpfe gibt und natürlich auch unser Hobby einmal vorstellen", so Silvia Sprunk. Gern möchten sie damit andere anregen, selbst kreativ zu werden, Ideen abschauen ist gern erlaubt. Alle Gegenstände sind in Aufbaukeramik entstanden, jedes ist einzigartig, denn jedes Mitglied hat seinen eigenen Stil. "Wir experimentieren auch gern mit neuen Techniken", so Maria Hofmann. Sie selbst hat beispielsweise schon Glas eingearbeitet, vielfach kommen auch Naturmaterialien zum Einsatz. Viele Objekte der Arbeitsgruppe sind begehrte Geschenke im Freundes und Verwandtenkreis, aber verkaufen wollen sie ihre Arbeiten nicht. "Man hängt einfach an jedem Stück, das würde uns schon unheimlich schwer fallen", meint Silvia Sprunk. Service: Die Ausstellung "Keramisches Gestalten" ist noch bis zum 4. Oktober im Schloss Wolkenstein zu sehen. Geöffnet ist dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr.



Prospekte