• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Kreismeister im Reiten sind gekürt

Reiten Reit- und Springturnier war ein voller Erfolg

Dorfchemnitz. 

Dorfchemnitz. Beim dreitägigen Reit- und Springturnier des Reit- und Fahrvereins Dorfchemnitz hat alles gepasst. Vereinschef Silvio Weiß ist zufrieden und spricht von einem vollen Erfolg.

Vorjahrestitel konnte verteidigt werden

Ausgeschrieben waren Springprüfungen bis zur Klasse S** und Dressurprüfungen bis zur Klasse M**. Insgesamt waren 350 Reiter aus Sachsen, Thüringen, Bayern, Sachsen-Anhalt und Brandenburg auf der Anlage in Dorfchemnitz. Im Rahmen des Turnieres sind die Kreismeister ermittelt worden. Mit Johanna May hat dort eine junge Reiterin vom Gastgeberverein ganz vorn mitgemischt. In der Dressur U21 hat sie den Titel geholt. "Auf heimischem Parcours so erfolgreich zu sein, ist ein ganz besonderes Gefühl", so die 13-Jährige, die erstmalig bei der Meisterschaft am Start war.

In der offenen Klasse der Dressur ist Madlen Kasper vom PSV Schwarzbach Kreismeisterin geworden. Bei den Springreitern der U21 ist Helena Stickler vom RC Wolkenstein Kreismeisterin und in der offenen Klasse hat Kristian Sieber vom RFV Seifersdorf seinen Vorjahrestitel verteidigt. Der 22-Jährige ist zufrieden: "Die Parcours sind gut und auch anspruchsvoll. Bei der Kreismeisterschaft war die Konkurrenz groß und auch insgesamt beim Turnier. Es sind viele Profis am Start."

Den Großen Preis der Stadt Zwönitz, ein Springen der Klasse S** mit Siegerrunde hat Hardy Heckel vom Reit- und Fahrverein Lengenfeld gewonnen.



Prospekte