Kritik an Kita-Brandschutzauflagen wird laut

Information Weißbacher Kita muss Forderungen erfüllen

kritik-an-kita-brandschutzauflagen-wird-laut
In der Weißbacher Kita "Knirpsenland" müssen neue Auflagen des Brandschutzes erfüllt werden. Die Forderungen werden auch kritisch gesehen. Foto: Sandra Häfner

Weißbach. Große Investitionen stehen in der Weißbacher Kindertagesstätte "Knirpsenland" an. Nachdem Mitarbeiter des Landratsamtes die Einrichtung in puncto Brandschutz in Augenschein genommen hatten, muss die Gemeinde reagieren.

Es gebe zwei große Probleme, sagte Bauamtsleiter Jörg Haase im Gemeinderat. Zum einen fordere die Kreisbehörde den Bau einer zweiten Rettungstreppe am Gebäude, zum anderen müsse ein neues Brandmeldesystem eingebaut werden. Im Garderobenbereich muss eine Glaswand entstehen, damit die Garderobe abschließbar ist.

Es geht um die Betriebserlaubnis der Kita

Würden die Forderungen nicht umgesetzt, sei die Betriebserlaubnis der Kita in Gefahr, so der Amtsleiter. Er kritisierte die neuen Auflagen. Diese seien völlig anders als bei der letzten Sanierung der Kindereinrichtung. Trotzdem würden die Forderungen umgesetzt. "Dadurch wird die Sicherheit erhöht", sagte er.

Auch Bürgermeister Sylvio Krause sieht die Investitionen kritisch. "Das Maß zwischen Aufwand und Sicherheit ist nicht mehr gegeben und sollte überprüft werden." Die Forderungen gingen über das normale Maß für Sicherheit hinaus. "Man kann nie alles verhindern", so Krause.

"Da stellt sich die Frage von Sinn und Unsinn."

Im Keller müsse die Heizung vom Lagerraum getrennt werden, nannte er eine weitere Auflage. Das bedeute den Einbau einer neuen Wand. Der Flur, so eine weitere Forderung, müsse frei von Brandlasten sein. "Das bedeutet, dass dort weder ein Bild oder eine Jacke hängen dürfen, noch ein Schrank stehen. Da stellt sich die Frage von Sinn und Unsinn."

Doch es sei nötig, die Forderungen umzusetzen. Andere Gemeinden seien von den Neuerungen auch betroffen. Ortsvorsteher Günter Müller hielt mit Kritik ebenfalls nicht zurück. "Die Auflagen für den Brandschutz sind völlig überzogen." Auch er hatte an der Besichtigung der Kita teilgenommen.