Künstlerin stellt erstmals im Heimatort aus

Vernissage Karin Gruner zeigt neue Gemälde im Rathaus

kuenstlerin-stellt-erstmals-im-heimatort-aus
Karin Gruner mit ihrem Bild "Indian summer", welches erstmalig zur Ausstellung im Hohndorfer Rathaus gezeigt wird. Foto: ERZ-Foto / Georg Ulrich Dostmann

Hohndorf. Am Donnerstag fand die Vernissage von Karin Gruner´s neuer Ausstellung "Farbenfrohes Potpourri" im Rathaus in Hohndorf statt. "Insgesamt werden 45 Bilder gezeigt, davon 30 Neue, die bislang noch nirgendwo zu sehen waren", sagt die 73-Jährige. Ihre Werke zeigen die verschiedensten Motive, angefangen von Landschaften über Porträts bis hin zu Blumen. Gemalt hat sie ihre Bilder mit Acryl, Aquarell, Pastellkreide und Ölfarben.

Sie hat die Freude an der Kunst wiederentdeckt

Bekannt geworden ist Karin Gruner durch ihre berühmten Blütencollagen, die sie aus gepressten Blüten, Blättern und anderen Naturmaterialien anfertigt. Sie sagt: "Am wichtigsten ist mir immer, dass man die Motive auch erkennt. Während eines Ostseeurlaubs im Jahr 2004 habe ich an einem Malkurs teilgenommen und die Freude an der Kunst wiederentdeckt."

Bei der Eröffnung ihrer mittlerweile zwölften Ausstellung war Karin Gruner aufgeregter als jemals zuvor. Sie erzählt: "Viele Hohndorfer kennen mich. Außerdem hing die Messlatte sehr hoch, da bei den vorherigen Ausstellungen immer Bilder von tollen Künstlern gezeigt wurde." Ihre Kunstwerke sind noch bis zum 10. Juni 2018 zu den Öffnungszeiten des Rathauses ausgestellt. Direkt im Anschluss werden diese in einem Schloss in der Lausitz gezeigt.