• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Kulturbahnhof in Stollberg als Kunstgalerie

Ausstellung Hobbykünstlerin Andrea Müller zeigt ihre Werke

Stollberg. 

Stollberg. Eine Skulpturenausstellung der Hobbykünstlerin Andrea Müller ist aktuell in den Räumlichkeiten im Kulturbahnhof in Stollberg zu sehen. Das Ganze steht unter der Überschrift "Verwurzelte Sichtweisen".

Die Künstlerin selbst formuliert es so: es gibt viele Formen der menschlichen Äußerung und des künstlerischen Ausdrucks. Jeder Mensch sei anders und habe seine besondere Ausdrucksweise. Auf sich selbst bezogen spricht Müller davon, dass ihre Art und Weise in den Werken der Ausstellung zu entdecken sei. Betrachter finden beim Rundgang Andrea Müllers Interpretation von "verwurzelt" in ihren Bildern und Skulpturen.

Vom Wandel und Metamorphose bis hin zu Liebe und Scheitern

Die Künstler arbeitet bei ihren Bildern mit Kreide und Schlangenhaut. Bei den Skulpturen verarbeitet sie verschiedene Themen - ob Wandel und Metamorphose, Heimat und Leben oder auch Liebe und Scheitern. In den Arbeiten findet sich ihre ganz persönliche Sichtweise auf die Dinge wieder. Besucher der Ausstellung sollen sich selbst ein Bild machen und eigene Interpretationen finden. Neben den Bildern und Skulpturen, die physisch zu sehen sind, hat Andrea Müller auch noch einen Katalog zusammengestellt mit weiteren Arbeiten, die aus ihrer Feder stammen. Auch Kathrin Wenzel-Jaeckel vom Team des Kulturbahnhofs hat darin geblättert und hat Arbeiten entdeckt, die automatisch die Aufmerksamkeit auf sich lenken. Die Ausstellung von Andrea Müller ist noch bis 30. Januar im Kulturbahnhof in Stollberg zu sehen. Geöffnet ist dort immer Dienstag und Donnerstag von 14 bis 17.30 Uhr.



Prospekte